Mittwoch, 4. Februar 2015

Charlene öffnet ihren Kleiderschrank

Ich habe lange überlegt, ob das eine gute Idee ist, meinen Kleiderschrank zu öffnen, da mich danach wohl alle für wahnsinnig halten werden ^^, aber da ich so oft die Frage gestellt kriege, wie viel Kleidung ich wohl besitze, dachte ich mir, dass es am besten ist, einen Post darüber zu machen.
Ja, ich habe viel Kleidung und extrem viel Schmuck. Dies liegt daran, dass ich meine Schätze gut behandle und nur hin und wieder etwas weg gebe, nämlich dann, wenn ich merke, dass ich es wirklich NIE trage. 
Ich habe keine teure Markenkleidung, aber ich bin der Meinung, dass dies nicht ausschlaggebend ist. Klar gibt es Designer-Stücke, die mir gefallen, weil sie originell sind und speziell, aber auch ohne kann ich mich schön und meinem Stil entsprechend kleiden. An einem speziellen Menschen wirkt alles speziell, an einem gewöhnlichen alles gewöhnlich. Dies ist mein Motto.

Mein PAX-Kleiderschrank ist 3.50 m lang und 2.36 m hoch und von IKEA (ein Foto von aussen seht ihr in diesem Post) . Es war mir sehr wichtig, ihn mit verschiedenen Elementen meinen Bedürfnissen anpassen zu können.















Na, seid ihr jetzt geschockt? ;)

Kommentare:

  1. Aber Hallo,
    das sieht schon mal sehr aufgeräumt aus.

    Kannst Du auch Mal präzisieren, was Du unter speziell und gewöhnlich verstehst?.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine :) Speziell bedeutet für mich immer, wenn man sich von der Masse abhebt, sei dies mit einer anderen Einstellung/Meinung oder auch mit seinem Stil. Gewöhnlich ist für mich, wenn man einfach in der Masse untergeht und sich in allem anpasst. Ein Mensch ohne Feuer und eigenem Willen und Ideen, die er umsetzen möchte, kann auch Designer-Ware tragen, er wird dennoch nicht anders wirken. Jemand, der sich selbst verwirklicht und stolz darauf ist, anders zu sein, strahlt auch in einem H&M-Pulli etwas Besonderes aus und veredelt ihn.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...