Freitag, 9. Mai 2014

Rezension: Morgen kommt ein neuer Himmel

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle eine Rezension zu Lori Nelson Spielmanns„Morgen kommt ein neuer Himmel“ schreiben, aber das ist in diesem Fall gar nicht so einfach, denn DIESES BUCH IST DER WAHNSINN. Seid „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes hat mich kein Roman mehr so sehr berührt. Ich könnte euch ganz viele Gründe aufzählen, warum „Morgen kommt ein neuer Himmel“ in meinen Buch-Charts von Null direkt auf Platz 1 geschossen ist, aber dann würde ich euch eventuell etwas vom Zauber des Entdecken nehmen. Lori Nelson Spielman ist es gelungen ein geradezu dreidimensionales Buch zu schreiben. Ein Buch, das dich zwischen die Seiten zieht und dich die Geschichte selbst erleben lässt. Ich habe nicht über Brett gelesen, ich WAR Brett. Es war so berührend zu sehen, wie tief die Beziehung zwischen Brett und ihrer Mutter ging, wie sehr sie ihre Mutter vermisst. Verlust und Trauer stehen zwar am Angang der Geschichte, verleihen ihr aber nur die richtige Portion Tiefgang. Viel wichtiger ist schlussendlich, dass wir während des Lesens erleben, dass es niemals zu spät ist, das Leben zu leben, das wir uns einst erträumten. Auch wenn es mitunter bedeuten kann, alles riskieren und sich seinen grössten Ängsten stellen zu müssen, vieles zu verlieren, um dann das zu gewinnen, was uns wirklich glücklich macht. Wie habe ich mich in Brad Midar, den Testamentsverwalter ihrer Mutter verliebt, der für Brett da ist, als sie einen wahren Freund so dringend braucht. Jede, wirklich jede Figur, die in Lori Nelson Spielmans Geschichte vorkommt, ist so unglaublich "echt". Es scheint, als ob Lori das Schicksal jeder Figuren bis ins kleinste Detail durchdacht hat, auch wenn sie nicht alles für diese Geschichte braucht. Ihre Charaktere leben und atmen durch die Seiten. Lest dieses wundervolle Buch, lest es, geniesst es und erzählt anderen davon. "Morgen kommt ein neuer Himmel" ist ein tolles Geschenk. Schon der Einband ist mir direkt ins Auge gestochen. Blau und Rot, ein Lebensbaum, auf dem Träume wachsen, man muss nur den Mut haben, sie zu pflücken...einfach wunderschön.

„Morgen kommt ein neuer Himmel“ ist eine wundervolle Geschichte über das Leben, Freundschaft und die Liebe. Eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe und zwar nicht zuletzt aus dem Grund, weil sie jede Art von Liebe beschreibt. Nach „Ein ganzes halbes Jahr“ tat ich mich ein bisschen schwer, ein Buch zu finden, das mich ebenso bewegte und dieses Mal wird es genauso sein. Ich warte gespannt auf eine neue Geschichte aus der Feder von Lori Nelson Spielmann. Zum Glück erscheint am 23. Mai das neue Buch von Jojo Moyes „Weit weg und ganz nah“. Das klingt auch wieder sehr vielversprechend...^^
By Désirée Lynch
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...