Freitag, 10. Mai 2013

Testbericht und Gewinnspiel: Footner Exfoliating Socks zur Hornhautentfernung

Schon seit längerem spielten wir mit dem Gedanken, einmal die Footner Exfoliating Socken zur Hornhautentfernung auszuprobieren, da uns sowohl die Werbung als auch die Erfahrungsberichte anderer neugierig gemacht hatten. Wie es aussah, sollte s tatsächlich äusserst wirksam sein. Der stolze Preis von CHF 34.90 für ein Paar hatte uns aber bisher davon abgehalten. Und dann kriegten wir sie plötzlich als Testprodukt zugeschickt. Wie genial war das denn! Sofort setzten wir uns hin, studierten  die Gebrauchsanweisung und legten los.
Schwierig war die Handhabung ja nicht. Die Plastikbeutel mussten lediglich an der vorgezeichneten Linie aufgeschnitten und der Fuss hineingesteckt werden. Sofort fiel uns auf, dass diese "Socken" ein bisschen zu gross für unsere Füsse waren, woran auch die darüber gezogenen Stoff-Socken nichts ändern konnten. Die gelartige Flüssgkeit  musste dann 60 Minuten einwirken und danach gründlich abgespült werden. Danach hiess es warten. Es fiel uns besonders schwer, auf das tägliche Eincremen unserer Füsse zu verzichten, aber so verlangte es der Anwendungshinweis. Jeden Tag kontrollierten wir, ob sich was an unseren Fusssohlen tat, aber es musste eine Woche vergehen, bis sich die Fersenränder und die Zehen sanft zu schälen begannen. An der Hornhaut am Fussballen tat sich nach wie vor nichts. Nach zehn Tagen sollte sich die Hornhaut komplett abgelöst haben, bei uns war davon noch nichts zu sehen. Weitere fünf Tage vergingen und die Hornhaut blieb. Die mittlerweile unangenehm trockenen und rissigen Fersen schälten sich weiterhin nur am Rand. Nach mehr als zwei Wochen hielten wir es nicht mehr aus und gönnten unseren Füssen eine ordentliche Portion Fusscreme.





Fazit: Bei uns war der Effekt praktisch gleich Null. Die hartnäckigen Hornhautstellen am Ballen sind immer noch da. Warum es bei uns nicht geklappt hat, wissen wir nicht, vielleicht liegt es daran, dass wir so kleine Füsse mit kurzen Zehen haben und sich das Gel dadurch nicht gleichmässig auf der Fusssohle verteilen konnte oder dann war die Hornhaut zu gering.

Gerne möchten wir drei Lesern die Möglichkeit geben, ihre Füsse sommer-fit zu machen und dieses Produkt ebenfalls zu testen, um uns zu beweisen, dass Footner hält, was es verspricht. 

Und so geht es: Liked "Döid" auf Facebook und den Link zu diesem Post. Schreibt einen kurzen Kommentar unter das Bild auf FB und schon seit ihr dabei! Das Gewinnspiel endet am 29. Mai 2013. Die Gewinner werden per Privatnachricht benachrichtigt. 

Viel Glück!!! 

by Döid

Kommentare:

  1. Liebe Ladies,

    erstmal Danke aus Amsterdam für die ehrliche Berichterstattung! ich bin der Marketingverantwortliche für Footner weltweit und freue mich über sowas immer sehr. Solche Meldungen haben wir indes nicht oft. Bei manchen, seltenen hartnäckigen Fällen muss man den Vorgang zweimal durchführen - oder die Leute hatten bereits sehr gut gepflegte Füsse. Das ist - wenn ich mir das Foto "vorher"so anschaue - glaube ich der Fall. Ein bisschen Hornhaut bleibt nämlich immer übrig - und das soll auch so sein, da wir eine gewisse Dicke an Hornhaut zum Schutz der Füsse benötigen...
    Wollt Ihr mehr wissen, wie Footner funktioniert? Hier ein paar Details:
    Die Footner Formulierung hilft aktiv bis zum sog. Zell-Leim vorzudringen, der die Zellen zusammenhält und beschleunigt so den natürlichen Abstoß-Prozess der Haut.
    Natürlich vorkommende Säuren (also keine chemischen) lösen den Kleber, der die verhornten Zellen zusammenhält – der natürliche Abschilferungsprozess setzt ein und beseitigt nur die toten Zellen. Besonders wirksam sind die Proteinasen und die Milchsäuren, die in einem Filtrat aus Milchfermenten enthalten sind und dafür sorgen, dass sich die verhärtete Hornhaut löst. Salizylsäure ist ebenfalls für ihre keratolytische Wirkung bekannt.

    Alles ein bisschen technisch - aber wer's wissen will :-)

    Herzliche Grüsse aus den Niederlanden - bin mal gespannt auf die übrigen Testkandidaten

    Frank

    AntwortenLöschen
  2. Great tips Thanks for this informative article. I like this.

    Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...