Dienstag, 14. Mai 2013

Désirées Ferienlektüre

Nun sind unsere Ferien schon wieder vorbei. Kaum zu glauben wie kurz zwei ganze Wochen sein können, wenn man jeden Tag ausschlafen und in den Tag hineinleben darf...und endlich so viel lesen kann wie man will. ^^
Ich bin unheimlich stolz, ich habe es geschafft 11 Bücher in 14 Tagen zu lesen. Gut, es hatte schon ein paar dünnere darunter, aber ich halte dies doch für eine anständige Leistung. Folgende Bücher habe ich verschlungen:


Göttlich verliebt von Josephine Angelini. Das fulminante Finale der Göttlich Trilogie. Eine der wenigen Trilogien bei der der letzte Band genau so spannend wie der erste ist. 


Meine Personal Novel "Plötzlich berühmt- Désirée Lynchs verrücktes Abenteuer".  Wenn ihr jemanden kennt, der Bücher liebt, dann ist das das perfekte Geschenk.

Firelight - Flammende Träne von Sophie Jordan. Der zweite Teil ist genau so spannend wie der erste. Hoffentlich nimmt sich Sophie Jordan ein Beispiel an Josephine Angelini und beschert uns ein ebenso fantastisches Finale. Wie bei vielen Fantasybüchern ertappe ich mich dabei wie ich eine heimliche Schwäche für den Onyxdrachen Cassian entwickle. War er im ersten Teil "Brennender Kuss" eher der Bösewicht, finde ich ihn nun interessant und anziehend. Ich bin gespannt auf den dritten Teil.

Dance of Shadows - Tanz der Dämonen von Yelena Black. Wenn wir ein Buch in die Finger kriegen, dass mit Ballett zu tun hat, dann wird es gekauft. Ist es ein Fantasybuch in der Welt des Balletts, das sich mit der mystischen, rituellen Seite des Tanzes beschäftigt, dann umso besser. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen. 
Zwischen ewig und jetzt von Marie Lucas. Was für ein geniales Buch. Hut ab vor Frau Lucas, dass sie den Mut gehabt hat, ein in sich abgeschlossenes Buch zu schreiben. Anstelle von Fantasiewesen, spielen hier Geister und ihre Beziehung zu Menschen eine Rolle. Eine sehr lesenswerte Liebesgeschichte mit Gänsehautfaktor.
Wunder von Raquel J. Palacio. Was für ein Debutroman! Bewundernswert wie leicht und sympathisch sich Frau Palacio dem schwierigen Thema "anders sein" auseinandersetzt. Am Ende des Buches hatte ich Tränen in den Augen. Ein Buch, das es verdienen würde, von einem hervorragenden Regisseur verfilmt zu werden.
Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu. Der überaus gelungene Auftakt zur Für-Immer Trilogie, der mich an eine Mischung aus Kerstin Giers Rubinrot und Kirsten Millers Alles ist ewig erinnert. Eine Geschichte, die zwar nicht einmalig ist, aber dafür umso packender geschrieben. 

In dieser ganz besonderen Nacht von Nicole C. Vosseler.  Ebenfalls ein eigenständiges Buch, das sich ähnlich wie Zwischen ewig und jetzt mit der Geisterwelt beschäftigt. Vielleicht ist die Liebesgeschichte zwischen Amber und Nathaniel sogar die schönste Geschichte meiner Ferien...
Tanz zu den Sternen von Sophie Flack. Ballett! Eine Welt, die unendlich fasziniert. Sophie Flack erzählt die faszinierende, autobiographisch angehauchte Geschichte der jungen Tänzerin Hannah, die alles gibt, um eines Tages Solotänzerin zu werden und irgendwann erkennen muss, dass sie ihren Platz ausserhalb der Ballettwelt finden muss. Die Story hat mich ziemlich an Toni Bentleys  Buch "Tanzen ist beinahe alles" erinnert, das sich auch dem Alltag der Tänzerinnen im Corps de ballet widmet. 
Die 5 Leben der Daisy West von Cat Patrick. Eine wunderschöne Geschichte über Liebe und Freundschaft, die das Thema Sterben auf eine ganz spezielle Art angeht. Ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig in Matt verliebt habe...^^
Zur Zeit lese ich gerade mein 12. Buch "Verhängnisvolles Gold" von Carrie Jones. Ebenfalls der dritte Teil einer Fantasyreihe. 
Vielleicht habt ihr ja Lust eines dieser Bücher zu lesen, ich kann sie euch nur ans Herz legen. Was für ein unglaubliches Glück ich doch mit der Wahl meiner Ferienlektüre doch hatte. 

by Désirée Lynch

Kommentare:

  1. Das letzte "Liebesbuch" das ich las war "Für immer Vielleicht" von Cecelia Ahern. Diese Liebesgeschichte habe ich zweimal gelesen und auch beim zweiten mal musste ich am Ende weinen :-)
    Seit dem, hat mich keine Liebesgeschichte mehr interessiert. Aber wie du das Buch "Zwischen Ewig und Jetzt" beschreibst, reizt es mich sehr es zu lesen :-)
    Klingt spannend und ich liebe Geschichten mit Gänsehautfaktor.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo zusammen,

    bin gerade beim Stöbern im Internet auf einen Blogeintrag vom 23.08.2012 gestoßen, demnach habt ihr eine kleine Gletscherwanderung unternommen und mit dabei war ein Buch aus meiner Feder, "Die Bruderschaft Christi".
    Ich hoffe, das Buch war unterhaltsam und nicht nur Ballast auf der Tour. Vor allem schön finde ich, dass sich durch euch der Kreis meiner Lserschaft erweiterte...
    Als mich vor Jahren mal ein Journalist nach der Zielgruppe meiner Romane fragte, antwortete ich, "...ich schreibe für ca. 7 Milliarden potentielle Leser, weniger werden es von selbst, da muss man gar nicht viel dafür tub... aber wenn jetzt auch noch die Insektenwelt dazu kommt, das ist ja gar nicht in Zahlen zu fassen.

    Tolle Seite, zwei charmante Bloggerinnen, was will man mehr...
    Weiter so und schöne Grüße in die Schweiz

    Ulrich Hefner, Autor

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...