Mittwoch, 23. Januar 2013

Rezension: Kirsten Miller: Nichts ist endlich

Schon seit ihrer frühesten Kindheit, leidet die 17-jährige Haven an seltsamen Aussetzern, die sie für Minuten vollkommen wegtreten lassen und sie Situationen aus ihrer Vergangenheit wieder erleben lassen. Eine Vergangenheit von vor 60 Jahren, denn Haven kann sich an ihr früheres Leben erinnern. Immer wieder begegnet sie dort dem attraktiven Ethan, für den sie unglaublich tiefe Gefühle empfindet. Wenn ein kleines Mädchen von acht Jahren ihre Klassenkameraden aufklärt und ständig von einem Mann spricht, den sie liebt, kommt das natürlich nicht sehr gut an. So ist ihr nur ein einziger Freund geblieben, der gut aussehende und zum Leidwesen aller weiblichen Geschöpfe, schwule Beau. Ihre strenggläubige Grossmutter Imogen ist sich seit jeher sicher, dass Haven vom Teufel besessen ist und versuchte mit Hilfe ihres Gemeindepfarrers  Dr. Tidmore diese teuflischen Anfälle zu unterbinden. Eine Zeit lang schien dies auch zu funktionieren, aber als Haven den Millionärssohn Iain Morrow im Fernsehen sieht, durchzuckt es sie wie ein Blitz: Ethan ist wieder da. Sie muss nach New York zu ihrer grossen Liebe, um das Geheimnis ihrer Vergangenheit zu ergründen. 
Was für eine grossartige Fantasy-Geschichte, die ganz ohne mystische Wesen auskommt und im Hier und Jetzt spielt. Diese zwei Komponenten machen es unheimlich leicht, sich mit Haven zu identifizieren. Welches Mädchen hat nicht schon von dieser einen grossen Liebe geträumt, einer Liebe, die für immer und ewig hält?! Damit es aber auf keinen Fall zu kitschig oder gar langweilig wird, hat Autorin Kirsten Miller ordentlich Action, Drama, unvorhergesehene Wendungen und schwierige Konstellationen miteingebaut. So ist Haven's Vater, der einzige, der sich für die Déjà-vu's seines kleinen Mädchens interessiert hatte, bei einem Autounfall umgekommen und ihre Mutter seither depressiv. Da hat eine fanatische Kirchgängerin wie Havens Grossmutter natürlich freie Bahn. Interessanterweise  sie mit ihrer Theorie, dass Haven eines Tages vom Teufel geholt würde ja gar nicht so unrecht... Ich habe mich auf jeden Fall unheimlich gut unterhalten gefühlt und werde mir gleich den zweiten Band "Alles ist ewig" zu Gemüte führen. ^^
Since her earlierst childhood 17-year-old Haven is suffering from strange "dropouts" that make her pass out for several minutes. In these moments she relives situations from her past, a past of about 60 years ago. Haven is able to remember her previous life. Again and again she meets this handsome young man named Ethan for whom she feels a profound affection. When a little girl of only 8 years is talking about a man she loves and tells her class mates how babies are made, adults are not very happy about that. She lost all her friends except good-looking and to the chagrin of every female creature gay Beau. Her very devout grandmother Imogen is absolutely sure that Haven is possessed by the devil and with the help of parish priest Dr. Tidmore she tries to prevent these develish attacks. It seems to work for quite some time but when Haven notices a millionaire's son Iain Morrow at TV she is strucked by a flash of lightning: Ethan's back. She has to go to New York to see her true love and to uncover the secret behind her past.

"The eternal ones-What if love refuses to die" is a great fantasy story that manages without any mystic creature and takes place in the-here-and-now. These two elements make it really easy to identif myself with Haven. Which girl has never dreamt of this one true love that will last forever?! So that it isn't too kitschy or even boring, author Kirsten Miller has put in a lot of action, drama, unexpetcet turnarounds and difficult constellations. Like: Haven's father, the only person who had been interested in his little daughter's déjà-vu's, died in a car accident. A stroke of fate that plunged her mother into depression. It means free rein for her fanatical churchgoing grandmother. It's interesting that somehow her theory of Haven being taken by the devil someday, has a point...I felt extremely well entertained and have already started with the second volume "All you desire-Can you trust your heart?"^^

by Désirée Lynch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...