Mittwoch, 9. Mai 2012

See the world through a lace covered window

Ich bin noch immer nicht aus meiner Pastell-Phase raus. Allerdings ist nun auch noch Spitze hinzu gekommen. =) Ich mag Spitze eigentlich schon ziemlich lange. Bereits letzten Mai habe ich mir ein wirklich tolles Kleid gekauft. Nun habe ich diesen zauberhaften Jupe bei H&M gefunden. Nach so einem habe ich schon sehr lange gesucht, weil man ihn toll kombinieren kann. Romantisch wie in diesem Outfit, aber auch auch cool mit einem Jeans-Hemd oder mit Lederjacke... 
Mein Lieblings-Bürolook zur Zeit ist: Jupe und feiner Baumwollpulli in Pastell. Ich habe jede Menge Pullis und verschiedene Jupes. Ich mag diesen Look, weil er elegant ist, aber nicht ZU busy wirkt, was nämlich nicht so meins ist. Elegant, ja, streng, nein. Dazu Pumps und passender Nagellack und ich fühle mich wohl. 
Da ich zur Zeit auch privat gerne elegant bin, trage ich es auch gerne mal ausserhalb des Büros. Allerdings kombiniere ich dann ganz gerne mal noch eine Weste oder so, wie hier. Die Spitzenweste ist ebenfalls von H&M. 
Auch wenn ich etwas verrückt drauf bin z.T., habe ich den Spitzen-Schirm von Metro Boutique nur zum Spass  mit auf die Fotos genommen. Nicht mal ich würde im Alltag so rumlaufen, auch wenn es mir ganz gut gefiel... Aber da wir uns in unseren Outfit-Posts gerne mal ein bisschen inszenieren, passte es ganz gut. ;) 





Pullover: Orsay / Jupe, Weste, runder Ring: H&M / Kette, Armband: DIY / bunter Ring, Ohrring: Claire's
Schuhe: Vögele Shoes / Schirm: Metro Boutique

I'm still stuck in my pastel phase. But now, I got a crush on lace as well. =) But this love isn't really new. Allready last year, I bought a pretty lace-dress. Now, I found this amazing lace-skirt in H&M. I was looking for so long for a piece like this, because it's great to combine; romantic as in this outfit, but also cool with jeans shirt or leather jacket...
Actually my favorite office look is: skirt and cotton pullover in pastel. I have a lot of pullover in different pastel tones and several matching skirts. I like this look because it's elegant, but not too serious. Elegant, yes, strict, no. With pumps and matching pastel nail polish, I feel good. 
Because I love the elegant style private as well, I also love to wear this look in my freetime. Normally I combine a veste or something else to make the look a little bit more playful. This gorgeous lace veste is from H&M as well. 
Even if I'm a kind of crazy, I didn't take this lace-umbrella from Metro Boutique to go out. It was just for the shooting, because we love to make those outfit-shoots our stage... ;) We love to entertain you. 

by Charlene Lynch

Dienstag, 8. Mai 2012

It's taking me higher

Ja, ich gebe es zu, ich habe eine irrsinnige Vorliebe für hohe Absätze entwickelt. Seit einiger Zeit hat mich niemand mehr ohne gesehen. Und eigentlich habe ich es gar nicht wirklich nötig, grösser zu erscheinen, denn ich bin schon ohne Schuhe 1.73 m. Meine derzeitigen Lieblingsschuhe haben 11cm-Absätze und , was heisst, dass ich zur Zeit als 1.84 m- Riesin durch den Alltag stolziere... Nicht schlecht, oder? Ehrlich gesagt, habe ich sie heute zum 1. Mal abgemesen und bin selbst ein bisschen geschockt... 1.84m?! Wow, das ist definitiv mehr, als ich gedacht habe...
Ihr müsst wissen, dass ich eine Weile ziemliche Probleme mit meiner Grösse hatte. Klar, 1.73 m ist nicht riesig. Aber irgendwie scheinen in Schaffhausen, oder in der Schweiz allgemein, viele Männer ziemlich klein zu sein. Auf jeden Fall trug ich mehrer Jahre immer ganz flache Schuhe, weil es mir unangenehm war, grösser, oder gerade Mal auf Augenhöhe mit sämtlichen Männern zu sein. Schon ein kleiner Absatz genügte und ich fühlte mich unglaublich gross... =( Dann verliebte ich mich in einen Jungen, der 1.68 m war. Mir persönlich war es egal, dass er kleiner als ich war. Wenn man verliebt ist, stören Äusserlichkeiten nicht, dann kommt es nur auf  die Gefühle an... Aber als wir dann zusammen waren, fing er an, Minderwertigkeitskomplexe zu entwickeln: "Gib zu, den hast du angeschaut, weil er grösser als ich ist... " Ich musste mir ständig solche Sprüche anhören. Dabei stimmte es wirklich nicht. Und langsam fing ich an, mich für meine "Grösse" zu schämen... Auch, als ich wir uns dann getrennt hatten, mochte ich hohe Absätze nicht... Ich wollte einfach zu Männern hochschauen können, weil ich davon ausging, dass Männern kleinere Frauen besser gefallen, da sie diese beschützen können und die Rollenverteilung somit romantischer ist, wenn ihr wisst, was ich meine. Oder habt ihr schon einmal einen Disney-Film oder ein anderes Märchen gesehen, in dem die Prinzessin grösser als der Prinz war? Das sind nun mal Bilder, die wir abgespeichert haben und unser Idealvorstellungen prägen...
Es hat wirklich mehrer Jahre gedauert, diese Komplexe abzulegen... Aber irgendwann habe ich dann mit kleinen Absätzen angefangen und bemerkt, wie wohl ich mich damit fühle, weil mein Gang viel eleganter wirkt und es die Form des Beines so schön betont. Und ich merkte auch, dass die wenigsten Männer Probleme damit hatten. Schlussendlich ist es immer noch das Selbstbewusstsein und die positive Ausstrahlung, die man erhält, wenn man sich selbst gefällt, die wirklich attraktiv macht.
Und dann, eines Tages war es mir plötzlich egal, wie ich den Herren der Schöpfung gefiel. Endlich! Denn ich war schon ziemlich stark von deren Wohlwollen abhängig gewesen. Armseelig eigentlich. Aber nun sagte ich mir, dass es nicht meine Sache ist, wenn sie kleiner als 1.80 m sind. Ich konnte so hohe Absätze tragen, wie ich wollte und fühlte mich gut dabei. Und allein darauf kommt es an. 
Mir persönlich gefällt es noch immer, wenn ein Mann grösser als ich ist, weil ich es selbst romantischer finde (in wen man sich dann tatsächlich verliebt, steht natürlich auf einem anderen Blatt). Aber das heisst nicht, dass ich mich kleiner machen muss, als ich bin. Und wenn ich hohe Absätze mag und mir damit gefalle, dann trage ich sie... Aber NUR für MICH!

Ps: Ich weiss, dass dauerndes Absatz-Tragen nicht gut für die Gesundheit ist. Aber macht euch keine Sorgen: zu Hause laufe ich stets barfuss und schaffe damit einen guten Ausgleich. Und zudem ändert sich mein Geschmack sowieso meistens relativ schnell wieder. Wichtig ist einfach, dass ich nun selbstbewusst genug bin, und weiss, dass ich tragen kann, was ich will und deswegen keine Minderwertigkeitskomplexe zu haben brauche...

by Charlene Lynch

Montag, 7. Mai 2012

My Birthday presents Part 2: Rock Chick

Ihr habt ja noch nicht alle meine Geschenke gesehen und deshalb wird es Zeit zwei weitere zu zeigen. Charlene und Mama haben mir mit diesem Paar Lederhosen eine riesige Freude gemacht, denn irgendwo in mir steckt schon eine kleine Rockerbraut.  Diese schwarze Lederhose ist ein super Basic-Teil, dass ich ganz vielfältig einsetzen kann, es muss ja nicht immer ein komplettes Rock-Outfit sein. Mit einem meiner Jeanshemden sehen sie bestimmt auch genial aus.
Ihr kennt meine Schwäche für Comicprint-Shirts bereits, da passt dieses schwarze T-Shirt von Cupcake Cult mit dem geflügelten "My little Pony" natürlich super in meine Sammlung. Ich liebe die knalligen Farben und schaut auch nur mal die Hammer Rückenansicht an: sind das nicht sagenhafte Flügel?!
Ich gebe zu, dass ich  mit dieser auffälligen Schminke nicht zum Einkaufen gegangen bin, aber ich male oder klebe mir gerne kleinere Dekorationen ins Gesicht wie ein Herzchen oder einen Stern. Die wunderschöne blau-schwarze Kurzhaarperücke gehört ebenfalls zu einer weiteren Sammlung. Charlene und ich sammeln Perücken und diese gehört zu den schönsten, die wir haben. Gefunden haben wir sie bei Metro Boutique Accessoires in Basel. Die haben dort ganz ausgeflippte, die man für Cosplay benutzen kann, oder eben wie wir, um für einmal kurzes Haar zu tragen. Unsere eigenen würden wir nie abschneiden. Die Metro Boutique Perücken sind von sehr guter Qualität, das hat mir sogar eine Friseuse bestätigt. Sie sind schön verarbeitet und dank des Netzes auch atmungsaktiv. Sieht doch gar nicht  so künstlich aus, oder?!





T-shirt, Perücke, Schuhe: Metro Boutique / Hose: H&M / Armband: Clockhouse / Ohrringe: Claire's / Uhr: Weltbild

You haven't seen all of my birthday presents yet so it's time to show you some more. Charlene and Mama absolutely amazed me with this pair of leather pants because somewhere inside me there is some kind of a rock chick. These black leather pants are a wonderful basic piece that I'm going to use for many different stylings, it hasn't to be a complete rock outfit all the time. With one of my jeans shirts they'll look amazing for sure.
You already know my weekness for comic print shirts so this black shirt by Cupcake Cult with the winged "My little pony" fits absolutely into my collection. I love the gaudy colours and just take a look at the striking backside: aren't these wings amazing?!
I admit not having had this - lets call it - notable make up for our weekly shopping but I like to paint or stick smaller decorations like a tiny heart or a star on my face. The beautiful black and blue short haired wig is part of another collection. Charlene and I love to collect wigs and this one is among the most beautiful we own. We found it at Mertro Boutique Accessories in Basel. They sell really crazy ones that you can use for Cosplay or to have for once short hair like we do. We would never ever cut off our own hair.  The wigs of Metro Boutique are of a very good quality, a hairdresser confirmed it. They are beautifully finished and thanks to the hairnet breatable as well. It doesn't look too artificial, or does it?!

by Désirée Lynch

Freitag, 4. Mai 2012

Bastian Baker - Switzerland's Best Breaking Act

Er sieht ein wenig wie Kenny Wormald (der Typ aus dem Footloose Remake) aus, aber an James Dean erinnert er auch (vermutlich wegen seinen tollen Haaren) und ein bisschen hat er auch was von Garou (franco-kanadischer Sänger, den wohl die wenigsten kennen, 1998 sang er den Quasimodo im Musical "Notre Dame de Paris"), der lacht auch immer so spitzbübisch. Er sieht einfach süss aus, unser Bastian Baker, seines Zeichens neuer Stern am Schweizer und auch bald französischen Musikhimmel .
Der 20-jährige Lausanner mit dem goldigen Akzent wurde bei den diesjährigen Swiss Music Awards sogar mit dem Preis "Best Breaking Act National" ausgezeichnet. Er hat musikalisch aber auch wirklich so einiges auf dem Kasten. Schon mit sieben Jahren begann er eigene Songs zu komponieren und träumte davon als Musiker leben zu können. Und dennoch hätten wir beinahe auf seine tolle Stimme verzichten müssen, denn Bastien Kaltenbacher, so sein richtiger Name, wäre beinahe Eishockey-Profi geworden. Eine Zeit lang versuchte Bastian Baker Musik und Eishockey unter einen Hut zu bringen, aber das war zeitlich nicht machbar und auch seelisch setzte ihm die Doppelbelastung arg zu. Schliesslich siegte die Musik und sein Erfolg gibt ihm recht: ab Ende April  tritt er bei verschiedenen Konzerten im Vorprogramm von Nolwenn Leroy auf und wird mit ihr im Dezember diesen Jahres sogar drei Mal im berühmten Olympia Stadion in Paris spielen. Für jeden französischen Sänger ist es der Traum wenigstens EIN MAL im Leben im Olympia aufzutreten.
Die Schweiz hat Bastian erobert, Frankreich ist jetzt dran und international wird das sicher auch noch klappen.

He reminds me a bit of Kenny Wormald ( Footloose 2011) , but of James Dean as well( must be his amazing hair) and a bit of Garou (french-canadian singer. Most of you won't know him, in 1998 he played the role of Quasimodo in the m(usical "Notre Dame de Paris") he has the same mischevious smile. He looks just gorgeous, our Bastian Baker, the rising star on the swiss and french music market.
At the Swiss Music Awards 2012 the 20-year-old singer from Lausanne with the adoring accent has won the price of "Best Breaking Act National". He's really a talented guy. He started composing his own songs at the age of seven and dreamed of making his living as a musician. Amazing to know that Bastien Kaltenbacher, that's his real name, nearly became a professional ice-hockey player. For some time Bastian Baker tried to balance both music and ice-hockey but it was temporally impossible and emotionally he suffered from this double burden. Finally music stayed ahead of the game and his success proves he did right: by the end of April he's Nolwenn Leroy's supporting act  and in December he's going to support her even three times at the famous Olympia stadion at Paris. It's the biggest dream of every french singer to perform at least ONCE in a life time on the stage of Olympia.
After Switzerland he's now conquering France and then he'll be heading for his international breakthrough. We keep our fingers crossed.

Wenn wir euch jetzt neugierig gemacht haben, dann schaut euch doch mal einen seiner Auftritte an:
So, if we made you curious, watch one of his performances :


oder besucht seine offizielle Seite :
or check his site:


by Döid


Donnerstag, 3. Mai 2012

*My birthday presents - Part 1: Accessories


Möchtet ihr vielleicht einen Blick auf einen Teil meiner Geburtstagsschätze werfen? Ich möchte euch meine neuen Schmuckstücke zeigen. Seitdem ich in meinem Adventskalender ein schwarzes Lederarmband mit Nieten und Strasssteinen gefunden hatte, wünschte ich mir mehr davon. Da ich immer nur ganz wenige Accessoires für meine Outfits verwende, ist es mir besonders wichtig, dass sie zu mir passen. Charlene und Mama haben mir ganz tolle Lederarmbänder und eine Kette mit Schlüssel aus der Schmuckreihe für Jungs bei Clockhouse geschenkt. Auf einige Teile hatte ich schon länger ein Auge geworfen und sie haben mir gleich alle gekauft! Ich liebe Jungsschmuck, weil er so schön einfach und absolut unkitschig ist. Wenn man diese Stücke richtig kombiniert, sehen sie gar nicht so männlich aus, sondern eher rockig oder folkloristisch. Dazu passt auch das süsse Haarband mit Federn.
Neue Ohrringe für meine Sammlung waren auch dabei: ein Roboterpärchen, richtige „Hot Dogs“ und Herzen im Stars & Stripes- Look. Die Herzen sind schon ganz toll angekommen, eine Kundin hätte sie mir direkt von den Ohrläppchen weg gekauft.
Zu Hause laufe ich immer ohne Schuhe herum. Das ist ganz schön schlecht für die Socken, aber ich bin einfach zu faul, um meine Hausschuhe zu suchen. Jetzt haben mir Charlene und Mama ganz fantastische, sockenähnliche Hausschuhe gekauft, ein Paar Enten und ein Paar Bienen. Die ziehe ich absolut freiwillig und mit grosser Begeisterung an. Sind sie nicht zum Anbeissen?!





Would you like to take a glance at a part of my birthday treasures? I'd like to begin with my new pieces of jewelry. Since I had found a black leather band with rivets and rhinestones in my adventscalendar, I wished to own more of them. As I only use very few accessories to complete my outfits, it is very important for me that I feel comfortable with them. Charlene and Mama gave me amazing leather bands and a leather necklace with key from the boys fashion departement at Clockhouse. I've already spotted some of those pieces some time ago and then I really got all together! I love boy's jewelry because it's plain and without any hint of kitsch. If I combine the pieces nicely, they don't look manly at all, but they give a rock or a folcloristic touch to an outfit. This sweet hairband with feathers fits wonderfully.
New earrings for my collection I got as well: a robot couple, real „hot dogs“ and „Stars&Stripes“hearts. The hearts have already got a lot of attention, one customer would have loved to buy them – directly from my earlobes.
At home I always walk around without shoes. That's rather bad for the socks but I'm too lazy to go and look for my slippers. Now Charlene and Mama gave me those fantastic, rather sock-like slippers, a pair of ducks and a pair of bees. I wear them voluntarily and with great enthusiasm. Aren't they just gorgeous?!

by Désirée Lynch

Mittwoch, 2. Mai 2012

This peppermint girl smells cool and sweet


Am Samstag war ich wieder einmal mit meinen Freundinnen im Ausgang. Ich hatte mir dafür extra ein neues Kleid gekauft. Das ist so ein Tick bei mir. Wenn ich ein neues Kleid trage, fühle ich mich, wie ein anderer Mensch, viel selbstbewusster. (Und ich musste  mich selbstbewusst fühlen, da ich die Hoffnung hatte, an diesem Abend meinen Schwarm zu sehen...)  Aber da ich nicht mehr so häufig ausgehe, ist das auch nicht besonders tragisch. Und da ich ja nicht bei besonders teuren Shops einkaufe, kann ich mir das durchaus leisten.
 Und dieses wunderschöne mintfarbene Chiffonkleid hat im H&M geradezu richtig nach mir geschrien: "Kauf mich, kauf mich! Du wirst wunderschön mit mir aussehen..." Haha... Und auch wenn das ein bisschen eingebildet klingt, finde ich, dass es recht hatte. Ich gefalle mir darin wirklich extrem gut. 
Der Schnitt ist aussergewöhnlich für mich. Normalerweise mag ich taillierte Kleider mit Ausschnitt. Dieses hat weder eine Taille, und relativ hochgeschnitten ist es auch noch... Aber es fällt so wunderbar leicht... Ich fühle mich darin wie eine Göttin. Und ausser dem wunderschönen Armband und den Ohrringen trug ich auch keinen Schmuck. Nicht einmal einen Ring mochte ich dazu. Dieses Kleid braucht nicht mehr... 
Dieses Mintgrün ist einfach wunderbar sommerlich... Auf gebräunter Haut wird es toll aussehen! Aber auch zu meiner blassen Haut passt es gut. Mint ist eine ganz besondere Farbe. Normalerweise bevorzuge ich eher warme Töne, aber dieses frische Farbe gibt mir ein unglaubliches Frühlings-Gefühl... Kühl und süss zugleich... Aber durch seine Schlichtheit wirkt das Kleid auch elegant... Ihr seht, ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen, so schön finde ich es... 
Der Abend war übrigens ziemlich lustig mit meinen Mädels, auch wenn ich IHN nicht getroffen habe. Ich glaube, mit diesem Kleid kann man nur gute Laune haben... =)


Ps: Liebe Mädels von http://beautyjunkies.inbeauty.de/, auch wenn die Kommentare in eurem Forum z.T. wirklich verletzend sind, finde ich es ganz toll, dass ihr uns mit euren Lästereien so viele Besucher beschert. Ich fühle mich dadurch gerade richtig berühmt... ^^ 
Dass ich polarisiere, ist mir bewusst, deshalb habe ich mir in dieser Hinsicht schon früh ein dickes Fell zugelegt. Denn entweder steht man zu sich, oder man wird wie alle anderen. Und das ist nicht meine Absicht... Wenn man Kritik nicht ertragen kann, sollte man schon gar nicht erst einen Blog starten. Und wenn diejenigen, die mich und meinen Style, bzw. meine Möchtegern-Modelposen, ich zitiere, "albern und blöd" finden ebenfalls einen Blog haben, dürfen sie ihren Link gerne unten posten. (Vielleicht kann ich von euch ja noch was lernen, z.B. wie man richtig post...) Und falls nicht, dann rate ich euch, es mal als Blogger zu versuchen. Bissigkeit ist gar keine schlechte Voraussetzung, um sich einen Leserkreis aufzubauen... 
Ja, ich gebe zu, ich gefalle mir ganz gut, manchmal mehr, manchmal weniger. Mit diesem Kleid finde ich mich aber wirklich hübsch. Aber ich verrate euch etwas: Selbstliebe ist etwas ganz Wichtiges. Unter anderem geht man auch mit seinen Mitmenschen liebevoller um, wenn man sich selbst liebt. Mir käme es z.B. nie in den Sinn, so über jemanden her zu ziehen, wie ihr es macht. Darüber würde ich mir an eurer Stelle Gedanken machen. Und es wirft auch kein gutes Licht auf euch und euer Forum...
Meine Augen sind, wie ~Nymphelia~ richtig geschriben hat, tatsächlich so blau. Das ist, weil ich eine extrem dünne Hornhaut habe. Hierzu könnt ihr euren Optiker fragen. Meine Haare sind schwarz-braun getönt. Und ich mag diese Farbe, sonst hätte ich sie nicht. Dass einige von euch meine Haare zottelig finden, wundert mich. Ich kriege nämlich jede Menge Komplimente dafür. Aber eben, alles ist Ansichtssache. 
Danke übrigens für die wenigen netten Kommentare in eurem Forum. Es kostet in so einer Situation Mut, eine eigene Meinung zu äussern, zeugt aber von Grösse. 
Ihr dürft gerne noch über andere Outfits von mir schreiben. Unser Blog hat bald 1'000'000 Klicks erreicht. Das ist genial! Und ihr seid daran massgeblich beteiligt. Liebe Grüsse, eure Charlene =)









Kleid, Armband, Ohrringe: H&M / Pumps: Vögele Shoes


Saturday night, I was out with my girls. For this ocation I bought a new dress. That's a splean of mine. When I wear a new dress, I feel like another persone, much more selfconfident. (And I HAD to be selfconfident, because I was hoping to see my heartthrob that evening...) But because I don't go out really often and don't buy in expensive shops, it's no problem. 
And this amazing mint green chiffon dress was calling me in H&M: "Buy me, buy me! You will look beautiful wearing me!" Haha... And even if I don't want to be vain, I felt extremely good... 
The cut is extraordinary to me. Normally I prefer waisted dresses with a deep neck. This one looks completely different, but it falls in susch a light way... I feel like a goddess. and besides the beautiful bracelet and the matching earrings I was wearing no jewellery. Not even a ring... 
Mint green is my new favorite summer-colour... It will look stunning with tanned skin! But my pale skin look great with it as well. Mint is a special colour. I', a fan of warm tones, but this fresh colour brings spring... Cool and sweet at the same time... But because of its simplicity it looks pretty elegant... As you can see, I can't stop raving...
By the way, the evening was pretty funny with my girls... Unfortunatelly I didn't see HIM, but I think, with this dress, you can't be blue... =)

by Charlene Lynch
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...