Dienstag, 30. Oktober 2012

Tribute to: Dia de los muertos

Vom 31. Oktober bis zum 2. November wird überall auf der Welt traditionell der Toten gedacht.
Für die Kelten stellte Samhain eines der wichtigsten Feste dar und wurde seit jeher am Abend des 31. Oktobers gefeiert, in der Nacht zum 1. November. In dieser Nacht lösen sich die Grenzen zwischen dem Diesseits und dem Jenseits auf, Begegnungen zwischen Lebenden und Toten sind möglich. Im keltischen Glauben ist der Tod ein wichtiger Teil des Lebens und somit kein Grund zur Trauer. Der Tod ist lediglich der Übergang zum ewigen Leben. Samhain oder auch Oidhche Samhna ist nichts anderes als Halloween.
Im christlichen Glauben wird am 2. November Allerseelen begangen. An diesem Tag werden durch Gebete, Almosen und Fürbitten die Leiden der "Armen Seelen" erleichtert. Leider ist im Christentum der Tod etwas, wovor man Angst haben muss, denn wer nicht ins Himmelsreich gelangt, hat im Fegefeuer zu brennen.
In Mexiko ist der "Tag der Toten", der Dia de los Muertos einer der wichtigsten Feiertage und wird vom 31. Oktober bis zum 2. November gefeiert. Nach dem altmexikanischen Glauben kommen die Toten einmal im Jahr aus dem Jenseits zu Besuch und feiern mit den Lebenden ein fröhliches Wiedersehen mit Musik, Tanz und gutem Essen.Übrigens: Die Calaveras (Totenköpfe) werden in Mexiko mit Farben und Blumen wunderschön verziert. Sie stehen symbolisch für den Dia de los Muertos und den lockeren, fröhlichen und ironischen Umgang mit dem Tod. 
Mit unserem Shooting möchten wir diesen Festtag ehren, der 2003 von der UNESCO in die Liste "der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit" aufgenommen wurde.








Kleider: H&M / Blumen im Haar: New Yorker 

From 31 October to 2. November people all over the world traditionally remember the dead. The Celts counted Samhain among their most important celebrations and had been celbrated at the eve of October 31th, during the night of November 1st. During this night the borders between this life and the afterlife get dissolved and meetings of living and dead people are possible. In Celtic faith death is seen as an important part of life so there's no need to be sad about it. Death just leads to eternal life. Samhain or  Oidhche Samhna is nothing else than Halloween. 

In Christian faith we celebrate All Souls' Day on November 2nd. On this day the sufferings of the "Poor Souls" can be reduced by prayers, alms and intercessions. Unfortunately in Christendom death is something that you have to be afraid of because those to whom it is not allowed to enter the Kingdom of Heaven, have to burn in purgatory.
In Mexico the "Day of the Dead" called Dia de los Muertos is one of the most important feast days and gets celebrated from 31 October to 2 November. The ancient Mexican faith sais that the dead return once a year to visit the living ones and together they  celebrate a happy reunion with music, dance and good food. 
BTW: In Mexico the calaveras (skulls) get embellished with colours and flowers. They are characteristic for Dia de los muertos and the relaxed, cheerful and ironic dealing with death

With our shooting we wish to honour this high day that has been inclueded in the lis of "Masterpieces of Oral and Intangible Heritage of Humanity" by UNESCO in 2003.

by Döid

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...