Mittwoch, 22. August 2012

Auf der Riederalp

Unser erster Ausflug zum "Aufwärmen" führte uns auf die Riederalp. Die mittlerweile ordentlich zugebaute und golfverseuchte Nachbaralp ist zu Fuss in 60 bis 90 Minuten leicht zu erreichen und ist die perfekte Kinderwagen- und Hunderoute.
Wenn wir auf der Riederalp vorbeischauen, gehen wir gerne die Stationen unserer Kindheit ab. Die Stelle, wo wir picknickten und Grashüpfer mit Chips fütterten, die uns dann zum Dank in den Finger zwickten oder den Spielplatz, wo wir manchmal einen ganzen Nachmittag verbrachten. Vieles hat sich geändert, Riederalp wirkt viel flacher und steriler als die Bettmeralp, was wohl am omnipräsenten Golf liegt. Aber neuerdings hat es Pferde auf einer erhöhten Wiese beim Spielplatz. Wenn sie so frei herumgaloppieren, könnte man sie beinahe für wilde Mustangs halten. 
Als wir auf dem Rückweg die Seilbahnstation passierten, bemerkten wir einen Mann auf der Kabine. Ja, AUF der Kabine, der die Seile zu kontrollieren schien. Gebannt sahen wir ihm zu, Charlene wollte gerne auch rauf, sie ist eindeutig die Mutigere von uns beiden. Mir wurde schon beim Zuschauen schwindelig. Dafür habe ich mir dann den philosophischen Spruch auf Norwegisch gemerkt, der auf einem der Sitzbänke eingeschnitzt war: "Een blad is gevallen maar de eik has bliijven staan - Ein Blatt ist gefallen, aber die Eiche blieb stehen." 
Kurz vor der Bettmeralp  machten wir eine kleine Pause und setzten uns auf eine Bank. Dort wurde Mama zur Landebahn für eine Libelle. Noch nie haben wir einen "Schattenflügel" aus nächster Nähe bewundern können.







Our first "warming up" hiking-tour led us to Riederalp. By now the neighbour alp is really built up and contaminated with golf but. By foot you reach it easily in 60 to 90 minutes and the route is perfect for baby buggies and dog walks. 
On Riederalp we like to pass the stations of our childhood. The place where wil used to pick nick and fed the grasshoppers with crisps. To thank us they bit us in the finger. Or we visite the children's playground where we often spent the whole afternoon. Many things have changed, Riederalp seems to be flatter and more sterile than Bettmeralp thanks to the omnipresent golf. But latterly there are horses on a higher field at the playground.  When you see them galloping around they almost look like wild mustangs. 
On the way back when we passed by the aerial cable car station we suddenly noticed a man sitting at the top the cabine., yes AT THE TOP of the cabine. He seemd to check the ropes. We stared up to him in total fascination. Charlene wished to be at his place, she's really the braver one, my head has already swum only by looking. In return I memorised a philosophic quotation in Norwegian that has been carved into a wooden sitting bench: "Een blad is gevallen maar de eik has bliijven staan - A leaf has fallen but the oak stood still."  
Shortly before Bettmeralp we sat on a bench for a little break. There Mama turned into a landing strip for dragonfly. Never before we had the chance to watch a "Shadow wing" from that close.

by Döid


Kommentare:

  1. tolle Bilder&schön anzusehen:)telmaminaa.blogspot.fr

    AntwortenLöschen
  2. Der Spruch ist allerdings nicht norwegisch, sondern niederländisch :)

    AntwortenLöschen
  3. der norwegische Spruch ist echt toll ! ich wäre ja nicht so mutig wie der Mann auf der Seilbahn, mir wird in Höhe leicht schwindelig, obwohl ich sonst keine Angst davor habe (schon komisch, oder ?)
    das war aber eine wirklich zutrauliche Libelle, so nah habe ich bisher auch keine gesehen =)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Richtigstellung, Anonym, da hat mich Google also betrogen. Somit habe ich einen niederländischen Spruch memoriert, ist auch cool. :-)
    Ach Jessi, ich werde wohl alt, mir wird langsam überall schwindelig. Mittlerweile sogar auf einer simplen Kinderschaukel. Ts Ts Ts, wo soll das noch enden^^
    Liebe Grüsse, Désirée

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...