Freitag, 20. Juli 2012

Rezension: "Nachricht von dir" von Guillaume Musso

"Zwei vertauschte Handys - zwei verbundene Schicksale", so steht es gross auf dem Rücken dieses ziemlich dicken, 450-Seiten-Taschenbuchs. Und irgendwie sagt das doch schon alles, oder? "Nachricht von dir" von Guillaume Musso schien für mich auf den 1. Blick eines jener Bücher zu sein, bei denen per Zufall (oder ist es Schicksal?) zwei Menschen zusammen geführt werden, die für einander bestimmt sind und das nur noch einsehen müssen. Ich wusste also ziemlich genau, was mich erwartet. 
Aber wieder einmal habe ich Guillaume Musso unterschätzt. Nicht, dass ich diese Art von Geschichten nicht mögen würde, im Gegenteil, ich mag sie sogar sehr, aber wenn sich während der Lektüre herausstellt, dass man wieder einmal auf eine Titel hereingefallen ist, wird das ganze umso spannender. Auch WENN Guillaume Musso es versteht, Liebesgeschichten zu schreiben, so sind es doch nicht die üblichen, die man so kennt. Es ist nie, aber auch wirklich NIE so, wie man es erwartet und es bleibt immer spannend bis zur letzten Seite. Und ich darf das so allgemein sagen, da "Nachrtîcht von dir" nach "Weil ich dich liebe" und "Wirst du da sein?" bereits sein dritte Roman war, den ich gerade zu verschlungen habe. 
In dieser Geschichte treffen sich der gefallene Star-Koch Jonathan Lempereur und die Blumenhändlerin Madeline Green zum 1. Mal auf einem Flughafen. Aber es ist keine erfreuliche Begegnung, sondern ein Zusammenstoss, bei dem aus Versehen ihre Smartphones vertauscht werden. Als das Missgeschick auffällt, ist es bereits zu spät, denn sie befinden sich auf verschiedenen Kontinenten. Also was macht man mit einem fremden Handy? Für Jonathan keine Frage: Durchsuchen natürlich. Nach einigen sexy Fotos, einem Menstruationskalender, der Fragen aufwirft und einigen geheimnisvollen Terminen, ist sein Interesse geweckt.  Und welche Geheimnisse verbergen sich in der passwortgeschützten Datei, die so viel Speicherplatz einnimmt? 
Auch Madeline möchte wissen, wer der Fremde ist, der ihr so unverschämte Fragen per SMS stellt und sich ungeniert in ihr Leben einmischt. Im Internet erfährt sie von seiner gescheiterten Ehe und dem Untreue seiner Ex-Frau sowie vom Einsturz seines Gourmet- Imperiums. Als ehemalige Polizistin wittert Madeline ein Geheimnis und versucht dem auf die Spur zu kommen. 
Aus dem Versuch zweier Menschen, das Geheimnis des jeweils anderen zu erfahren, geraten sie in einen Strudel aus Mord, Drogen und menschlichen Abgründen, aber auch einer grossen Liebe. Und nur so nebenbei: Wer ist eigentlich Alice? Und warum verbindet sie die Schicksale zweier fremder Menschen?

Liebe Leute, das ist ein Buch, das seinesgleichen sucht... Wenn ihr es irgendwo seht, kauft es! Guillaume Musso hat die Macht, einen von der 1. Seite an in seinen Bann zu ziehen. Seine Sprache, seine Figuren, die komplexen Handlungsstränge... Selbst wenn ihr keine Thriller oder Kriminalromane mögt (dazu zähle ich mich übrigens sogar selbst), werdet ihr dem Zauber dieses Buches erliegen. Und wenn ihr es fertigt habt, werdet ihr wahrscheinlich loslaufen und gleich noch weitere Romane von Guillaume Musso kaufen, wofür ich vollstes Verständnis hätte... Guillaume Musso ist einfach grossartig und vom 1. Buch an meiner meiner Liebslingsautoren. Und wenn ihr mir nicht glaubt, dann vielleicht den Pressestimmen:

"Es gibt keinen Leser, den dieses Buch nicht berühren wird." France Soir
"Auf ein Neues zieht Musso seine Leser mit diesem meisterhaften Roman in seinen Bann." GALA (Frankreich)
"Guillaume Musso beweist erneut sein außergewöhnliches Talent, Geschichten zu erzählen." Le Figaro 
"Jeder neue Roman Mussos ist ein großes Ereignis – wir himmeln ihn an!" RTL (Frankreich)
"(…) Überraschender Plot und hohes Erzähltempo. Auch für Krimi-Fans.1" Schweizer Illustrierte

Na, überzeugt?

by Charlene Lynch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...