Montag, 18. Juni 2012

A trip to Thun

Wie wir ja bereits auf Facebook angekündigt hatten, waren wir am Samstag in Thun, wo wir das Bollywood Festival besuchen wollten. 
Um es gleich vorweg zu nehmen, das Bollywood- "Festival" haben wir nicht gefunden. Zwar hatte es überall in der Stadt grosse Plakate, aber als wir auf dem Rathausplatz ankamen, fand dort wohl der Thuner Wochenmarkt statt. Zum Glück trugen wir nicht den kompletten indischen Schmuck, das wäre wirklich peinlich gewesen. Lediglich ein farblich passendes Bindi klebte auf unserer Stirn (Mama und ich entfernten es dann aber bald, nur Désirée behielt es, weil sie ja sowieso gerne Bindis trägt). Kurz, vom viertägigen Festival war nicht die Spur zu sehen ausser einer grossen Leinwand, auf der wohl die Bollywood-Filme laufen würden. Na gut, wahrscheinlich waren wir etwas zu früh dran, es war ja erst Morgen, gegen 10.30 Uhr, aber mal ganz ehrlich, erwartet man da nicht den ganzen Tag ein wenig Programm? Und wo waren bitteschön die ganzen Stände mit indischem Schmuck, DVDs und indischen Süssigkeiten. Hallo? Wir zogen uns enttäuscht zurück. Das war's dann wohl...
Zum Glück ist Thun aber ein wirklich bezauberndes Städtchen, so dass wir nicht all zu lange dem nicht vorhandenen Festival hinterher trauerten. Bergpanorama UND Wasser: Was will man mehr? Das Bälliz ist die Thuner Einkaufsmeile, beidseitig umflossen von der türkisblauen Aare. So gaben wir uns ein Weilchen unserer Shopping-Leidenschaft hin und waren ziemlich begeistert von der Freundlichkeit des Thuner Verkaufspersonals, das seinesgleichen sucht... Wir fanden einige ganz tolle Sachen und entdeckten ein uns unbekanntes Geschäft namens "Clochard", welches endlich mal nicht nur die gerade üblichen Trends verkauft, sondern etwas aus dem Rahmen fällt.
Und auch unser neues Outfit für die Metro Boutique haben wir gleich ausgesucht. :) 
Was freie Sitzbänke angeht, hatten wir im Bälliz  nicht so Glück, aber wir fanden dann am Aare-Ufer ein Bänkchen für uns... Es war witzig zuzusehen, wie die Thuner Jugend einen freien Samstag verbringt. Ob Saltos von der Aarebrücke ins kühle Nass oder Surfen, die Aare mit ihrer kräftigen Strömung scheint einen extremen Freizeitspass zu bieten.
Was jetzt etwas seltsam klingen mag, uns aber extrem auffiel war die Gelassenheit und Umsichtigkeit der Thuner Verkehrsteilnehmer. Wo in Schaffhausen die Fussgänger gefühlte15 Minuten warten dürfen, bevor sie über eine Strasse gehen können, scheint es hier eine Selbstverständlichkeit zu sein, den Fussgänger sofort passieren zu lassen. Kein Gehupe, kein Gerase, einfach ein friedlich fliessender Verkehr und zufriedene Passanten. Schön...
Also, trotz der kleinen Enttäuschung am Anfang, hatten wir einen wunderbaren Tag. Und nächstes Jahr fahren wir dann halt einfach mal ans Bollywood-Festival nach Stuttgart. Ich denke, DA werden wir dann schon etwas mehr Glück haben. 
Da hatten wir natürlich mehr erwartet...


Nie ohne mein Buch! ^^



Auch so kann man ein Musical promoten: Titanic... Wir waren begeistert! =)

Charlene: Kleid: New Yorker / Schuhe, Tasche: H&M / Ohrringe, Ring: Clockhouse
Désirée: Shirt: New Yorker / Jupe: Clockhouse / Schuhe, Tasche: Metro Boutique 
by Charlene Lynch

Kommentare:

  1. wirklich sehr enttäuschend das Ganze :(
    aber dass man dort nicht so rast im Straßenverkehr finde ich toll ♥

    AntwortenLöschen
  2. oh schade, ich hatte mich schon auf einen bolly-post gefreut :( aber tut mir auch leid für euch, wo ihr euch doch extra auf den weg gemacht habt :( is ja auch wirklich doof, dass da einfach nix los ist.

    eure outfits sind toll - das gelbe kleid ist so schön, und das herz-shirt einfach nur herzig :)

    ich bin auch immer wieder überrascht, wie unterschiedlich die fahrstile von stadt zu stadt sind. im allgemeinen war ich zuhause immer zufrieden, aber ich hab das gefühl, es verschlimmert sich nach und nach etwas...

    am schlimmsten is natürlich italien.. so sehr ich urlaub im süden liebe, mit den fahrgewohnheiten dort, werd ich mich nie anfreunden. und hier wo ic studiere - an der grenze zu italien - fällt die räumliche nähe verkehrstechnisch auch schon auf ;o)

    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Thun - meine Heimat. Einfach bezaubernd, oder?! ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...