Dienstag, 20. März 2012

Rezension: Isabelle Merlins "Drei Wünsche und ein dunkler Fluch"

Als ich vor ein paar Wochen Isabelle Merlins Buch "Drei Wünsche und ein dunkler Fluch" in unserer Warenlieferung fand, war ich sofort Feuer und Flamme dafür. Das Cover sah Hammer aus und der Rückentext war sehr vielversprechend. Folgende Wörter stachen mir besonders in's Auge: Blog, drei Wünsche, Schloss in Frankreich, bezaubernder Junge, Albtraum. Ich musste es besitzen und gleich lesen.
"Drei Wünsche und ein dunkler Fluch" erzählt die Geschichte von Rose Dumerle, einem 16-jährigen Mädchen, das nach dem Tod ihrer Eltern, bei ihrer Tante Jenny aufwächst. Das Geld ist knapp, da Tante Jenny als selbstständige Schneiderin nicht gerade viel verdient. Rose ist eine Träumerin mit unendlich viel Fantasy, die davon träumt eines Tages Autorin zu werden. Als sie im Englisch-Unterricht die Aufgabe kriegen, einen Blog zu starten, begeistert sich Rose nach anfänglichem Zögern total für dieses Projekt und ihr Blog "Drei Wünsche" wird dank ihres fantasievollen Schreibstils sogar richtig beliebt. Natürlich dürfen auf ihrem Blog auch ihre eigenen drei Wünsche nicht fehlen, die laut einem ominösen Kommentar eines gewissen Koscheis erfüllt werden sollen. Tatsächlich erfährt Rose, dass sie die Enkelin eines wohlhabenden Grafen in Frankreich ist, der sie nun gerne kennenlernen möchte, um ihr eventuell eines Tages sein gesamtes Vermögen und ein Schloss obendrein vermachen zu können. Rose ist nun  nicht mehr einfach Rose Dumerle, sie ist Rose du Merle de la Tour d'Argent. Sogleich macht sie sie auf nach Frankreich und befindet  sich plötzlich mitten in ihrem ganz persönlichen, märchenhaften Albtraum, oder ist es ein albtraumhaftes Märchen?!  
Wenn ihr euch angesprochen fühlt, dann lest Isabelle Merlins erstes Buch, das in Deutsch  erschienen ist und begegnet dem wunderschönen, charmanten und geheimnisvollen Charlie, der Roses Herz vom ersten Augenblick an höher schlagen lässt, fürchtet euch vor dem dunklen Fluch, der über der Familie du Merle liegt und misstraut dem arroganten, aber irgendwie dennoch faszinierenden Peter Fontaine. 

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Lesen und denkt immer daran: Überlegt euch gut, was ihr euch wünscht, denn eure Wünsche könnten erfüllt werden...

by Désirée Lynch

Kommentare:

  1. klingt suuuuuper interessant. danke für ein weiteres Buch auf meiner Wunschliste ;)

    AntwortenLöschen
  2. You're welcome, liebe Jessi. Lesen ist schon was Schönes...*schwärm*. Bin vorhin auch mit 6 neuen Büchern nach Hause gekommen. Liebe Grüsse, Désirée

    AntwortenLöschen
  3. das BIld ist schön :))

    LG
    Sandy von modewunder


    Ps: Ich verlose gerade einen 20€ Gutschein von Zoeva auf meinem Blog :)

    AntwortenLöschen
  4. er heißt nicht peter sondern paul ansonsten war das eine der besten rezesionen die ich von dem buch gelesen habe und die bilder sind schön

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...