Donnerstag, 16. Februar 2012

Finding the baby-punk in me

Für unser erstes Treffen mit der Marketing-Abteilung von Metro Boutique haben Charlene und ich nach einem Outfit gesucht, das den originellen Style von Döid repräsentiert, indem es uns als Einheit zeigt, aber das auch unseren persönlichen und individuellen Kleidungstil unterstreicht. Wir nehmen oft ein Kleidungsstück und bilden ein Outfit darum herum, also war es bei einem Doppel-Outfit ziemlich das selbe. Bei H&M fanden wir diese süsse Strickjacke mit den goldenen Knöpfen. Zuerst wollte ich die mintgrüne kaufen wie Charlene (Outfit folgt), weil sie darin wunderschön aussah. Irgendwie liess diese Farbe meine Haut so blass erscheinen, deshalb probierte ich das pinke Modell und ich sah gleich viel besser und frischer aus. Ich hatte die Idee, meine "süsse" und "anständige" Jacke als Kontrast in einem punkigeren Outfit. Ich nahm meine geliebte, enge Jeans mit dem höheren Bund (Ich hasse Hosen mit tiefem Bund, die sehen ganz schrecklich aus bei einem etwas grosszügiger gerundeten Hinterteil), unter der Strickjacke trug ich eines meiner Weihnachtsgeschenke: dieses weisse T-Shirt mit dem lustigen Mädchen-Aufdruck. Ihre pinke Brille passte super zum Pink der Strickjacke. Ich vermute, ich muss meine Doc Martens nicht mehr erwähnen...Bei den Accessoires entschied ich mich für einen groben, schwarzen Gürtel, mein schwarzes Nietenarmband, diese süsse Fliege und meine Döid-Ohrringe. Dieses Mal musste ich dem Outfit zu liebe auch auf meine geliebten Flechtfrisur verzichten, dafür band ich mein Haar zu einem Pferdeschwanz zurück. Eine witzige Haartolle und ein kleiner, schwarzer Stern auf dem rechten Wangenknochen vervollständigte dann das  Gesamtbild. Hey, ich bin ja ein Baby-Punk! Da wir Montags keine Zeit hatten für ein richtiges Shooting, holten wir das dann Ende der Woche nach. Das war eine echt gute Entscheidung, schliesslich kriegten wir noch ein Modell gratis. Wer das war, erzählt euch Charlene morgen.

Jacke, Schleife: H&M / Shirt: Clockhouse / Jeans, Gürtel: Zebra
Schuhe: Metro Boutique Armband: New Yorker / Ohrringe: Kool Kat Kustom

For our first meeting with the marketing departement of Metro Boutique Charlene and I have been looking for an outfit that represents the original style of Döid by showing us as the unity we are but that still underlines our personal and individual clothing. We often take one garment to build an outfit around, so with a double-outfit it was quite the same. At H&M we had found this sweet knitted jacket with the golden buttons. First I wanted to buy the mint-green one like Charlene because she looked gorgeous in the mint jacket. Somehow this colour made my skin so pale, then I tried the pink one and I looked much better and fresh in it. I had the idea of using this "sweet" and "proper" jacket as contrast in a more punky outfit. I took my beloved tight jeans with the higher waist ( I hate trousers with a low waist, they look awful with a rather generously rounded backside), under the knitted jacket I wore one of my Christmas presents: this white shirt with the funny girl printed on it. Her pink glasses looked wonderful with the pink of the knitted jacket. I guess I don't have to mention my Doc Martens...As accessories I obted for a coarse black belt, my black rivet bracelet, this cute bow tie and  my Döid-earrings. This time I had to do without my beloved braidings, instead of it I got my hair tied back in a ponytail. A funny quiff and a tiny, black star on my right cheek-bone completed the overall picture. Hey, I'm a baby-punk!  Monday we didn't have time for a real shooting, so we did it at the end of the week. That was really a good decision since we got a very special model for free. Charlene can tell you more about it tomorrow.

by Désirée Lynch

Kommentare:

  1. das Outfit ist wirklich super toll und steht dir hervorragend =)

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, Jessi. Wie machst du das bloss, immer bist du so flink und schnell mit den Kommentaren...Glg Désirée

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...