Dienstag, 12. April 2011

"Das Leben kleben " - "We are all made of Glue"

Until now I liked every book I presented a lot. But with this book I had my problems... Especially at the beginning... There was no easy access...
"We are all made of  Glue" by Marina Lewycka tells the story about several diffent persons. The main character is Giorgia Sinclair. Her life becomes quite challenging from one moment to the other. Her husband Rip is leaving because of an other woman, her son Ben discovers on the internet horrible prophecies about the end of the world and goes a little bit insane and she get's to know the old Mrs. Shapiro with her cats. And so her life turns upside down.
Mrs Naomi Shapiro is an old lady who lives together with lots of cats in Canaan House, a big and beautiful, but a little bit neglected property. She's a little bit confused and special but likeable and she and Giorgia become friends. Giorgia discovers step by step the secret about Mrs. Shapirosidentity, her life and her big love Artem.
This book provides fascinating insights in the tragic pre-war periode and the persecution of the Jewes but also in the displacement of the Palestinians. by the Jews... A neverending confllict...
This book is about belief and fals belief, about friendship, familiy and secrets.
As you see, this book covers a lot of topics and it's a little bit confusing and from time to time tiring, because you can't concertrate of a main story. So you would need a lot of time to dive into this book. At the moment I don't have this time. I need books I can read and stop and read and stop. And this book isn't one of that kind. But I don't want to say that it isn't good. It's interesting and for someone  like me, who don't have a deep knowlede of history it was a chance to learn more about this time.


Bis jetzt liebte ich jedes Buch, das ich hier vorstellte. Aber  mit diesem Buch ist es etwas anders... Ich hatte so meine Probleme damit, vor allem am Anfang. Ich konnte einfach den Zugang nicht finden...
"Das Leben kleben" von Marina Lewycka erzählt die Geschichte von verschiedenen Personen.  Die Hauptperson ist Giorgia Sinclair. Von einem Augenblick auf den andere wird ihr Leben eine ziemliche Herausforderung. Ihr Ehemann Rip verlässt sie für eine andere Frau, ihr Sohn Ben stösst im Internet auf unheimliche Prophezeihungen über den baldigen Weltuntergang und dreht ein bisschen ab und sie lernt Mrs. Shapiro und ihre Katzen kennen. Und so wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt.
Mrs. Naomi Shapiro ist eine alte Dame, die mit ihren vielen Katzen zusammen in einem grossen und wunderschönen, aber ziemlich heruntergekommenen Anwesen wohnt. Sie ist etwas verwirrt und speziell, aber liebenswert und so werden sie und Giorgia Freunde. Giorgia kommt Schritt für Schritt hinter die Geheimnisse von Mrs. Shapiros wahrer Identität, ihres Lebens und ihrer grossen Liebe Artem.
Diese Buch gewährt faszinierende Einblicke in die tragische Vorkriegszeit und die Zeit der Judenverfolgung, aber auch über die tragische Vertreibung der Palästinenser durch die Juden... Ein nicht enden wollender Konflikt...
Dieses Buch handelt von Glauben und falschem Glauben, von Freundschaft, Familie und Geheimnissen...
Wie ihr sehen könnt, behandelt dieses Buch eine Menge Themen, was z.T. etwas verwirrend und manchmal auch etwas ermüdend ist, weil man sich kaum auf die Haupt-Handlung konzentrieren kann. Man müsste viel Zeit zur verfügung haben, um wirklich in dieses Buch einzutauchen. Im Moment habe ich diese Zeit leide nicht. Ich brauche Bücher, bei denen ich immer wieder stoppen und weiterlesen kann. Und dieses Buch ist keines davon. Aber ich will nicht sagen, dass es schlecht ist. Es ist sehr interessant und für jemanden wie mich, der nie so wirklich den Zugang zur Weltgeschichte gefunden hat, war es eine tolle Möglichkeit, etwas mehr über diese Zeit zu erfahren.

by Charlene Lynch

Montag, 11. April 2011

Newspaper Fashion

I love Newspaper-Prints! I know, most of people say that they are out, but I love it since I've seen Sarah Jessica Parker wear this John Galliano-Dress in "Sex and the City". But it's very difficult to find someting like that in my priceclass... I bougth me newspaper-leggins and a newspaper-shirt, but I havn't found a dress... What a pitty... -But I bought my boyfriend a newspaper-shirt. But he doesn't want me to take a picture of him waring it...
I'm always looking for newspaper-things... I don't know whats' about it. I'm just loving it... Now I found how to do newspaper-nails. I have to try it out... Looks cool, doesn't it?

Ich liebe Zeitungs-Print! Ich weiss, die meisten sagen, es sei out, aber ich liebe es, seit ich Sarah Jessica Parker in diesem Zeitungs-Kleid von John Galliano in "Sex and the Citiy" gesehen habe. Aber es ist sehr schwer, etwas Ähnliches in meiner Preisklasse zu finden... Ich habe mir Zeitung-Leggins und ein Zeitungs-Shirt gekauft, aber ich habe kein Kleid gefunden... Wie schade... -Dafür habe ich meinem Freund ein Zeitungs-Shirt gekauft. Aber er lässt mich kein Foto von ihm mit dem Shirt machen...
Ich suche immer nach Zeitungs-Sachen... Ich weiss nicht, was ich daran finde, aber ich liebe es einfach... Nun habe ich im Internet eine Anleitung um Zeitungs-Nägel zu erstellen gefunden... Ich muss es unbedingt ausprobieren... Sieht cool aus nicht?

by Charlene Lynch

Samstag, 9. April 2011

"Unter deutschen Betten"

I've read this book more by chance. On Thursday evening, when we went to pick up Désirée at the Weltbild, I took this book and flipped through the pages... Then I began to read...No, it's not the kind of books, I normaly read, but it was really captivating.
"Unter deutschen Betten - eine Putzfrau packt aus" is about Justyne Polanska,who came from Poland to Germany when she was a young woman. She dreamd about a good life with chances. And so she became a cleaning woman. What a fatal mix to be Polish and cleaning woman at the same time... There are a lot of prejudices about Polish and about cleaning women at least as much. And so you can imagine that this book is full of funny but sometimes also tragic stories. Because it's not amusing, how disrespectfully cleaning women can be treated by other persons...Like second-class citizens...
I like the way Justyna tells her livestory. It's always light and with a pinch of irony.
When you're looking for a easy book with a funny story, so you should read this one. It doesn't have so many good reviews, but I think that's always rather subjective... I liked it...

Ich habe dieses Buch eher zufällig gelesen. Am Donnerstagabend, als wir Désirée im Weltbild abholen gingen, nahm ich es und blätterte durch die Seiten... Dann begann ich zu lesen... Nein, es ist eigentlich nicht die Art von buch, die ich normalerweise lese, aber es war dennoch sehr fesselnd.
"Unter deutschen Betten - eine Putzfrau packt aus" handelt von Justyna Polanska, die als junge Frau von Polen nach Deutschland kommt. Sie träumt von einem guten Leben mit Möglichkeiten. Und so wurde sie Putzfrau... Was für eine fatale Mischung, Polin und Putzfrau zu sein. Es gibt eine Menge Vorurteile über Polen und über Putzfrauen mindestens so viele... So könnt ihr euch vorstellen, dass dieses Buch voller lustigen, aber zum Teil auch tragischen Geschichten ist. Denn es ist nicht witzig, wie respektlos sich manche Leute gegenüber Putzfrauen verhalten... Wie Menschen zweiter Klasse...
I mag die Art, wie Justyne Ihre Lebensgeschichte erzählt. Es ist immer leicht und mit einer Prise Ironie.
Wenn ihr nach einem einfachen Buch mit einer witzigen Geschichte sucht, dann solltet ihr dieses hier lesen. Es hat nicht sehr viele gute Kritiken, aber ich denke, das ist immer ziemlich subjektiv... Ich mochte es sehr...

by Charlene Lynch

Mr. Green

Some times ago I told you about "My spleen". I really like matching clothes, shoes and accessoires. And some days ago, when I was in the train to Bülach there was a guy besides me. First I haven't noticed him, because I was reading. But then he wanted to have my newspaper and I took a look at him. Wow, his chucks hade the same green as his headphones... Amazing! And when I left the train and stood behind him I could see, that his necklace was also green... Nice... I like that a lot!
Sorry, Mr. Green for taking a photo of you without your knowledge... But I liked your style a lot...

Vor einiger Zeit erzählte ich euch von "My spleen". Ich liebe es wirklich sehr, wenn die Farben meiner Kleider, Schuhe und Accessoires zusammen passen. Und vor einigen Tagen, als ich im Zug nach Bülach sass, was da ein Typ im Abteil neben mir. Zuerst bemerkte ich ihn gar nicht, weil ich meine Nase gerade in ein Buch steckte, aber als er mich um die Zeitung bat, schaute ich ihn an. Wow, seine Chucks hatten das selbe Grün wie seine Kopfhörer... Grossartig! Und als ich ausstieg und hinter ihm stand, konnte ich sehen, dass auch seine Kette dazu passte, da sie ebenfalls grün war... Nett... Ich mag das wirklich...
Tschuldigung, Mr. Green, dass ich dich ohne dein Wissen fotographiert habe... Aber ich fand deinen Style echt super...

by Charlene Lynch

GNTM Special - Blessed & Cursed

Ich habe gerade entdeckt, dass es von Amelie und Florence noch weitere Bilder von der "Blessed & Cursed"- Kampagne gibt. Aber eigentlich ist es augenscheinlich, dass Amelie der Star der aktuellen Kampagne ist. Die Bilder sind grossartig und Amelie ist einfach zauberhaft und bildschön...
Sieht sie nicht wie ein echtes Model aus... Ihr Gesicht, ihre Haare... Dieses Mädchen ist erst 16! Das kann ich fast nicht glauben, wenn ich diese Bilder sehe... Auf diesen Fotos ist sie eine richtige Amazone... Weiblich und verletzlich zart, aber dennoch stark und kraftvoll... Also wenn jemand das Zeug zum Model hat, dann Amelie Klever...

by Charlene Lynch

Barbie Jewellery by Margaux Lange

Wow, I'm totaly in love! Have you seen greater jewellery befor? I saw it and I loved it... It's Barbie-Recycling-Jewellery by Margaux Lange. She uses old Barbies from Second-Hand-and-Junk-Shops, from the flea market and old Barbies donated by kids. She wants her Barbies to have a story, to have a past to give them a second life... Fascinating...
Margaux alway was a real Barbie-Fan. When she grows older, she discovers art and uses her Barbies for first collages. When she started creating jewellery, it was clear that she would use the Barbies again. And this jewellery became her trademark.
I would die for this necklace with the half faces and mouths... Wow! That's what crazy girls like me love! I would order this nacklace right away, but there's one problem. Margaux produces jewellery for customers. Those pieces she sells in her onlineshop. But those I don't really like... I love the individual pieces "On of a kind"... And "my" necklace IS one of a kind... How sad...

Wow, ich bin total verliebt! Habt ihr jemals tolleren Schmuck gesehen? Ich sah ihn und liebte ihn... Es ist Barbie-Recycling-Schmuck von Margaux Lange. She benutzt alte Barbies von  Brockenstuben und Flohmärkten sowie gespendete alte Barbies von Kindern. Sie möchte Barbies mit einer Geschichte, mit einer  Vergangenheit, um ihnen ein neues Leben  zu schenken... Faszinierend...
Margaux war schon immer ein totaler Barbie-Fan. Als sie älter wurde, entdeckte sie die Kunst und zögerte nicht, Barbies in ihren Collagen zu verwenden. Und als sie dann anfing, Schmuck zu entwerfen, war es naheliegend auch hierfür Barbies zu verwenden. Und dies wurde dann ihr Markenzeichen.
Ich würde sterben für diese Kette mit den haben Gesichertern mit Mündern... Wow! Etwas verrückte Mädchen wie ich lieben sowas! Ich würde diese Kette sofort bestellen, aber leider gibt es da ein Problem. Margaux produziert zwar Schmuck für Kunden, welchen sie dann auch in ihrem Online-Shop verkuaft, allerdings sind das spezielle Artikel. Die Stücke, die mir gefallen sind Einzelstücke... Und "meine" Kette IST ein Einzelstück... Wie traurig...

by  Charlene Lynch

GNTM - Folge 6

Folge sechs von "Germanys next Topmodel" war ganz witzig anzuschauen, auch wenn irgendwie alles etwas gesucht wirkte. Schon bei Beginn der Stafel hiess es ja, dass dieses Format an Popularität verlohren hat und eine Menge ehemaliger Sponsoren abgesprungen waren. Und das merkt man wirklich immer wieder. Die Jobs sind rar und und es gibt immer mehr Aufgaben und Sendungsfüller, die tatsächlich nicht sehr viel mit dem Modelbusiness zu tun haben, denn die Begründung, als Model komme es immer wieder zu Extremsituationen, mag schon stimmen, dennoch kann man nicht alles damit verkaufen.

So fragten sich sowohl die Kandidatinnen wie wohl auch die meisten Zuschauer, warum ein grosser Teil der Sendezeit dafür draufgehen musste, dass die nun noch 17 Mädchen samt Jury in der Wüste von Nevada zelten gingen... Mag ja schon sein, dass dies denn Zusammenhalt stärkte und Heidi somit mehr über ihre "Mädchen" erfahren konnte, aber seien wir ehrlich: Macht das einen Unterschied? Schlussendlich zählt ja doch nur das  Foto und ob sie einen Job an Land ziehen konnten. - Aber egal so amüsierten wir uns halt über die Anstrengungen der Mädchen, ein Zelt aufzubauen und wunderten uns, dass Heidi Klum mit diesen Extrem-Absätzen auf dem steinigen, unebene Boden nicht nur sicher gehen, sondern sogar laufen und springen konnte... Wow!
Die Jacken der Kandidatinnen warene auch ganz nett. Die Farbe finde ich echt toll. Und der Anblick von Amelie am Morgen, als sie aus dem Zelt schaute, war wirklich Gold wert. Haha! Dieses Mädchen ist einfach grossartig! Sie kann so dermassen hübsch und glamurös sein, es ist ihr aber auch völlig egal, wie sie sonst aussieht. Wahnsinn! Was für einSelbstbewusstsein...

Und wenn sie schon in der  Wüste waren, konnte man ja auch gleich ein Shooting anhängen. Natürlich musste es etwas Extremes sein. Der Shootingpartner der 17 angehenden Models war diesmal ein Hubschrauber. Auf dessen Kufen stehend sollten sie über das Fire Valley fliegen und möglichst gut posen. Der Fotograph war diesmal Marc Baptiste.
Rebecca machte den Anfang. Mit einem hautengen schwarzen sexy Catsuite bekleidet turnte sie voller Energie auf dem Helikopter rum. Dieses Mädchen ist einfach unglaublich! Die würde es sogar mit dem Teufel aufnehmen... Marc Baptiste und Heidi waren gleichermassen begeistert. Eine richtige Lara Croft.
Aber auch alle anderen Mädchen machten ihre Sache extrem gut. Besonders fiel mir Joana auf, aber auch die Fotos von Lisa, Jana, Sihe und Aleksandra finde ich extrem gut.
Anna Lena hatte natürlich auch diesemal etwas zu meckern. Da ja alle das selbe Outfit trugen, konnte für ein Mal nicht dies der Grund sein. Nein, ihr Sicherheits-Gurt war zu locker, weswegen sie keine guten Posen machen konnte... Ähm... Das vestand ich nicht. Wäre er zu straff gewesen, hätte es Sinn gemacht, aber zu locker... Keine Ahnung...
Und Marie Luise hatte Höhenangst. Sie sollte eigentlich als Erste, konnte sich aber nicht überwinden. Als sie sich dann als Letzte überwand, war das wirklich toll... Bei ihr war die Angst nicht gespielt, das merkte man. Und mit der Zeit poste sie auch ganz gut.
Die  Fotos an sich finde ich nicht besonders toll. Ich mag einfach lieber künstlerische Fotos...

Dann durften die Mächen ausreiten und den Tag geniessen. Natürlich... Und so erwartete die 17 Mädchen am Ende ihres Ausrittes auch ein Job-Casting für die Modemarke "Blessed & Cursed". Der Kunde wusste diesmal ganz genau, was er suchte und somit wurde ohne Walk oder sonst etwas ganz einfach vom Aussehen her entschieden, wer in die engere Wahl kam... Arme Rebecca. Wenn man erfolgsverwöhnt wie sie ist, muss es extrem hart sein, gesagt zu kriegen, dass man  nicht in Frage kommt, weil man zu Mainstream ist und ein besonderes Gesicht gesucht wird... Oh je... Das sass...
Neben Amelie und Florece. kamen auch Jana, Paulina und Joana in die engere Wahl. Joana, eigentlich die Favoritin des Kunden, konnte beim Bullenritt leider nicht überzeugen. Sie konnte nicht ernst bleiben und musste lachen. Zusätzlich störten sie ihre Haare. Arme Joana...
Das Rennen machte dann Florence. Weil Amelie aber ebenfalls überzeugt hatte, durfte sie auch mitmachen. Das Jeans-Shooting wurde direkt angehängt. Amelie war wieder absolut fantastisch, jeder Sprung sass, jede Pose und jeder Gesichtsausdruck waren perfekt. Florence hingegen, konnte die Erwartungen des Kunden nicht erfüllen. Sie tat mir so leid... Das muss hart sein. Auf dem Foto, welches meiner Meinung nach wieder das best der ganzen Folge war, spielt Florence auch nur noch eine Nebenrolle. Amelie Plouain: der Star der Stunde. Natürlich und voller Kraft. Wow!

Das spontane Catwalk-Training in der Hotel-Mall war dann für alle ziemlich unwillkommen. Sarah und Anna Lena zickten rum, was man eigentlich gar nicht mehr erwähen muss, da es ohne gar nicht geht. Langsam wird es langwilig.

Der Entscheidungswalk fand diesmal in einer Hotel-Suite statt und zwar war zentraler Teil des Walk eine Treppe, welche miit elegantem Abendkleidern und einer etwas dämlichen Hochsteckfrisur möglichst elegant und ladylike bewältigt werden sollte, was den wenigsten wirlich gut gelang...
Die grosse negative Überraschung erlebte Rebecca... Zum ersten Mal musste sie von der Jury Kritik einstecken. So fielen Kommentare wie, sie sei unnatürlich, ihre Art wirke aufgesetzt und natürlich wurde ihr auch der verpatzte Job noch einmal unter die Nase gerieben. Arme Rebecca... Dies war keine gute Woche für sie. Aber leider braucht es manchmal nur sehr wenig... Bei ihr hat der Lack aus Perfektion und Unberührbarkeit Kratzer gekriegt, was vor allem bei ihr selbst einen Schalter umgelegt hat. Bei einem extroviertierten, auffälligen, hyperaktiven Mädchen wie ihr, kann ein Verlusst an Selbstsicherheit sehr schnell dazu führen, dass sie nicht mehr autentisch wirkt...
Amelie war auch beim Entscheidungswak wunderschön... Es war ihe Woche, keine Frage... Sogar mit dieser doofen Frisur wirkte sie ätherisch und elegant...
Zum Schreien war, als Anna Lena Kritik wegen ihrer ständigen Flucherei einstecken musste. Das geschadh ihr so richtig recht. Es ist nämlich war. Wenn sie sich wie ein Mädchen aus der Gosse benimmt, soll sie das auch sein. Ein Topmodel soll wissen, wie man sich benimmt.
Aber trotz Tahnees zerstörtem Kleid, Sarahs grauenvollen Walks und diversen anderen Fehlern, kamen alle Mächen in die nächste  Runde... Immerhin ein Happy-end... Obwohl in dieser Folge die Karten neu gemischt wurden...

by Charlene Lynch

Freitag, 8. April 2011

Me and my WALKMAXX shoes

I always dreamt of me as someone very sporty and fit. During our ballet times I did aproach my goal thanks to our strict training sessions. Unfortunately these times are long ago and since I've been working, I am too tired to trudge my body to dance classes in the evening. That means, I've been out of training for almost ten years! Oh gosh, that sounds terrible.( If I don't count dancing workshops) Say good bye to your muscles. Luckily I've found a solution to get at least a mini training each day: WALKMAXX shoes. These shoes have a special sole that is made of four parts to guarantee a soft and comfortable walk no matter what kind of ground I walk on. Thanks to the softly rounded sole I appropriated a healthy walking style that helps me training different muscles at the same time. I've been constantly wearing the WALKMAXX shoes for one year now and it really works. My legs and my derriere are in a much better shape now. (Even my cellulite has reduced...hooray!). With a healthy nutrition and these shoes I have the possibility to do something good for my body and hopefully one day I'm fit enough to join dance classes again.
Ich habe immer davon geträumt sportlich und fit zu sein. Während unserer Ballettzeit habe ich dieses Ziel dank strengen Trainingseinheiten auch erreicht. Leider liegen diese Zeiten schon lange zurück und seitdem ich arbeite, bin ich abends zu müde, um meinen Körper in eine Tanzstunde zu schleppen. Das heisst also, dass ich seit gut zehn Jahren nicht mehr richtig trainiert habe! Oh je, das klingt schlimm. (Tanz-Workshops zähle ich nicht). Sag deinen Muskeln auf Wiedersehen. Glücklicherweise habe ich eine Lösung gefunden, um jeden Tag wenigstens ein Mini-Training zu bekommen: WALKMAXX Schuhe. Diese Schuhe haben eine Spezialsohle, die aus vier verschiedenen Schichten zusammengesetzt ist, um einen weichen, bequemen Gang zu ermöglichen, ganz egal auf welcher Art von Boden man geht.  Dank der sanft gerundeten Sohle habe ich mir einen gesunde Gangart angewöhnt, der mir  hilft verschiedene Muskelpartien gleichzeitig zu trainieren, Ich  trage die WALKMAXX Schuhe seit gut einem Jahr und es funktioniert. Meine Beine und  mein Hintern sind schon viel besser in Form.(Sogar meine Cellulite ist weniger geworden...Juhui!) Zusammen mit einer gesunden Ernährung und diesen Schuhen habe ich die Möglichkeit etwas Gutes für meinen Körper zu tun und hoffentlich bin ich eines Tages  fit genug, um wieder mit dem Tanztraining zu beginnen.

by Désirée Lynch

Dienstag, 5. April 2011

Power bracelet "Vital maxx"

Oh I like those bits and bobs from Weltbild. Some weeks ago I bought me this black power-bracelet "Vital maxx" for CHF 19.95. I was a little bit distrusful... I could hardly imagine that this bracelet should have any effect on my energy and inner balance, but I was curious.
First day I couldn't feel anything special. But when I left a store I gave the alarm... It has to do with the magnet inside the bracelet... What a shame...
Second day I was very energetic and worked hardly... I traced it back to the bracelet. I wore it some days and was in a good mood. Everything went smoothly... I was delighted! What a great gizmo!
Than came the day I forgot it at home... At two o'clock I was so tired and in a negativ mood... Oh no, could this bracelet have side effects? Would I have to wear it all days? Because next day, when I wore it again, everything was fine again... Strange...
So, I don't know if it's the effect of the bracelet or just imagination, but I like it a lot. Additional it looks really sporty. Meanwhile Désirée bought the white one, so we can swap it. But I think the black one has more power...
Did you know, David Beckham and a lot of famous athletes wear this bracelet too...

Oh ich liebe soleche Krimskrams vom Weltbild. Vor einigen Wochen kaufte ich mir dieses schwarze Powe-Armband "Vital maxx" für CHF 19.95. Ich war ziemlich misstrauisch... Ich konnte mir nur schwer vorstellen, dass dieses Armband eine Wirkung auf meinen Energiehaushalt und meine innere Balance haben sollte, aber ich war neugierig.
Am ersten Tag konnte ich nichts Spezielles fühlen. Aber als ich ein Warenhaus verliess, löste ich den Alarm aus... Es musste mit dem Magneten im Inneren des Armbands zu tun haben... Wie peinlich...
Am zweiten Tag war ich wirklich energiegeladen und Superstimmung. Alles lief reibungslos... Ich war begeistert! Was für ein grossartiges Ding!
Dann kam der Tag, als ich es zu Hause vergasse... Um zwei Uhr Nachmittags wurde ich unglaublich müde und hatte plötzlich total schlechte Laune... Oh je, konnte dieses Armband Nebenwirkungen haben? Würde ich es von jetzt an immer tragen müssen? Denn am nächsten Tag trug ich es erneut und war wieder super drauf und alles war gut... Seltsam...
So, ich weiss nicht, ob es wirklich die Wirkung des Armbandes ist, oder ob ich mir das alles nur einbilde, aber ich mag es sehr. Zudem sieht es sehr sportlich aus... Währenddessen hat Désirée ein weisses gekauft, so können wir tauschen. Aber ich habe das Gefühl, das Schwarze hat mehr Power...
Wusstet ihr, dass David Backham und viele andere berühmte Sportler so eins tragen...

by Charlene Lynch

Sonntag, 3. April 2011

Viva forever - Beautiful memories

While clicking trough YouTube I came across "Viva forever" by the Spice Girls... Do you remember this song? Soft spanish guitars, calm voices... I think I was fifteen or sixteen, when I listened to this song every single day... It was a special time, I was in love for the first time... I told you about him in my post "My whole life capt between bookcovers". In my memories it was always spring... Soft light, bright colors, a innocent heart full of feelings... And then this song, no, the whole album including this song...
And today I watched this clip and listened to those well known words... Now, I understand it... And this song is as beautiful and touching as it ever was... I would so much like to go back to this time... Not just to my teenage-time but to my childhood...

Back where I belong now,
was it just a dream?
Feelings unfold, they will never be sold
and the secret's safe with me.

Während ich mich durch YouTube klickte, stolperte ich auch über "Viva forever" von den Spice Girls... Erinnert ihr euch an dieses Lied? Weiche spanische Gitarrenklänge, sanfte Stimmen... Ich denke, ich war so fünfzehn oder sechzehn Jahre alt, als ich jeden Tag diesen Song hörte... Es war eine spezielle Zeit, ich war zum ersten Mal verliebt... Ich habe euch schon von ihm erzählt, in meinem Post "My whole life capt between bookcovers". In meinen Erinnerungen war immer Frühling... Weiches licht, strahlende Farben und ein unschuldiges Herz voller Gefühle... Und dann eben dieser Song, nein, das ganze Album inklusive diesem Song...
Und heute habe ich eben wieder diesen Clip geschaut und dieses so bekannten Worte gehört... Jetzt verstehe ich es... Und dieses Lied ist so schön und berührend wie er immer war... Ich würde so gerne in diese Zeit zurückkehren... Nicht nur in meine Teenagerzeit, sondern auch in meine Kindheit...

Back where I belong now,
was it just a dream?
Feelings unfold, they will never be sold
and the secret's safe with me.

by Charlene Lynch

Bookworms in action

In january I told you, that our family is a clan of bookworms. And here I want to furnish evidence... On picture one you can see, how it looks like when familiy Lynch goes to the Weltbild-Shop. We can't leave a bookstore without buying books.
And on picture two, that's just a small part of our collection of book at home. These books are new and we havn't yet read them, or just one of us already has. You should see the shelves with the books we've already read... It's brathtaking... But that's our life...


Im Januar habe ich euch erzählt, dass unsere Familie ein Bücherwurm-Clan ist. Und hiermit möchte ich den Beweis erbringen... Auf dem ersten Foto könnt ihr sehen, wie es aussieht, wenn Familie Lynch den Weltbild-Shop besucht. Wir können keine Bücherladen verlassen, ohne Bücher zu kaufen.
Auf Foto 2 seht ihr nur einen kleinen Teil unserer Bücher-Sammlung zu Hause. Dies sind die neuen Bücher, welche wir noch nicht gelesen haben, oder die erst eine von uns gelesen hat. Ihr solltet erst mal die Regale mit den gelesenen Büchern sehen... Es ist atemberaubend... Aber das ist unser Leben...

by Charlene Lynch

Magic moments 2

Do you know these moments, when everything is normal and then you feel that there is magic in the air? That could be different things, music, light, smell, when you look into the eyes of a stranger etc. Yesterday I head on of those moments.... You will laugh, when I tell you where that was... I was in the train to Bülach and had to go to the toilet... I stepped into this tiny blue room and the sun shone trough the window into the mirrow and conjured magic reflection on the walls... I felt like standing in a dimond or an ice crystel... I couldn't restist, I had to take some pictures of me in this athmosphere...  My blue outfit was the icing on the cake...

Kennt ihr diese Augenblicke, wo alles normal ist und man dann plötzlich spürt, dass etwas Magisches in der Luft liegt? Das können verschiedene Dinge sein, Musik, Licht, ein Geruch oder wenn man einem Femden in die Augen schaut... Gestern hatte ich so einen Moment... Ihr werdet lachen, wenn ich euch erzähle, wo das passiert ist... Ich war im Zug nach Bülach und musste auf die Toilette... Ich kam in diesen winzigen blauen Raum und die Sonne schien durch das Fenster in den Spiegel und zauberte magische Reflektionen an die Wände... Ich fühlte mich, als ob ich in einem Diamanten oder einem Eiskristall stehen würde... Ich konnte nicht widerstehen und musste ein paar Fotos von mir in dieser Athmosphäre machen... Mein blaues Outfit passte perfekt und war das I-Tüpfelchen...

by Charlene Lynch

Samstag, 2. April 2011

E.T. by Katy Perry ft. Kanye West

Yesterday I discovered "E.T." by Katy Perry ft. Kanye West. I was surprised, this song is so different... But I like it a lot.
In the videoclip, Katy is a alien. At the beginning she's floating in the space with a typical alien-Face. While singing and "falling" down toward earth, she's transforming into different extraterrestrial women. They are not beautiful but attractiv in a way... I'm a fan of those make-ups... Great, really... And also her hairstyle.
We see differnt pictures of the earth, for example a wildcat killing a deer... You see it dying... That's strange and touching... I don't know...
She's landing on earth full of garbage in a great costume with beautiful hairstyle and make-up. Now we can recognize Katy Perry... She finds a robot and wakes him up with a caressing touch of her hand... And while he's standing up, she falls in love in a very sexual way... And then she kisses him and he turns into a man... At the end of the song, we see both of them standing there, hand in hand on a earth full of garbage. The result of humans self-destruction. But it's a picture full of hope and confidence... It's the beginning of a new generation... We think of Adam and Eve... A new beginning...
The beat is great... It's so driving and sensual. She sings staccato... No, it's not a typical Katy-Perry-sound, but I love it. And I will load it to my I-pod... This song has the certain something... And you can't get it out of your head... -The Kanye West-passages aren't neccessary... To me, it's a little bit disturbig, but at the end, it doesn't matter. A great song from a great singer...

Gestern entdeckte ich "E.T." von Katy Perry ft. Kanye West. Ich war überrascht, denn dieser Song klingt ganz anders als das, was man sich von Katy Perry gewöhnt ist... Aber ich mag ihn sehr.
Katy ist im Videoclip ein Alien. Am Anfang schwebt sie im Weltraum rum und sieht auch wirklich wie ein Alien aus. Während sie sing und richtung Erde "fällt", ändert sie mehrere Male ihr Aussehen, wirkt zwar menschlicher, aber immer noch sehr ausserirdisch. Sie ist dabei nicht wirklich schön, aber irgendwie anziehend... Das Make-up ist jedes Mal Hammer und ebenso ihre Frisur... Grossartig, wirklich...
Wie sehen immer wieder Bilder von der Erde, Szenen aus dem Leben, wie z,B. eine Wildkatze, die ein Reh erlegt. Wir sehen es sterben... Irgendwie wirkt das alles sehr verwirrend und berührt mich sehr...
Katy landet auf der Erde, welche nur noch aus Müll zu bestehen scheint. Nun hat sie ein tolles Kostüm, Frisur und Make-up sind ebenfalls zauberhaft und nun sieht sie auch wieder fast wie Katy aus... Sie findet einen Roboter und erweckt ihn mit einer streichelnden Berührung zum Leben... Und während er aufsteht, verliebt sie sich auf ziemlich sexuelle Art ihn ihn. Ich liebe ihren Blick und die Einblendungen kopulierender Tiere etc. Ich liebe die Bildsprache dieses Videos. Und dann küsst sie ihn und er verwandelt sich in einen Mann... Am Ende des Songs, sehen wir beide mit dem Rücken zu uns dastehen auf einer Erde voller Müll, dem Ergebnis der menschlichen Selbstzerstörung. Aber es ist ein Bild voller Hoffnung und Zuversicht... Man wird dabei an Adam und Eva erinnert... Ein Neubeginn...
Der Beat des Songs ist grossartig... Er ist so treibend und sinnlich. Sie singt sehr abgehackt, staccato. Nein, es ist kein typischer Katy Perry-Sound, aber ich liebe ihn! Und ich werde diesen Song auf jeden Fall auf meinen I-pod laden. Dieses Lied hat das gewisse Etwas... Und man kriegt ihn nicht mehr aus dem Kopf. -Die Kanye West-Rap-Einlagen sind meiner Meinung nach nicht nötig und wirken fast etwas störend. Aber am Ende spielt es keine Rolle. Es ist ein grossartiger Song von einer grossartigen Sängerin..

by Charlene Lynch

Freitag, 1. April 2011

GNTM - Folge 5

Zum Glück war Folge 5 wieder besser als die letzte. Diesmal gab es endlich wieder so einiges zu sehen, auch schöne Bilder.

Wie schon alle gross in der Vorschau sehen konnten, gab es eine Challenge mit einem Affen. Jedes Mädchen sollte sich eine Art Spot überlegen und vorführen. Pflicht war, den Schimpansen zu küssen. Naja, das war wieder mal etwas typisch... Wäre es für ein Fotoshooting mit Tieren gewesen... Ok, aber hier fand ich es nicht so nötig. Aber egal. Das ganze startete mit Isabel, die einen Kaugummi-Spot mit Mundgeruch spielte. War sehr witzig, aber sie ist ja sowiso eine  Schauspieltalent. - Etwas enttäuschend war dann Rebecca, wofür sie eigentlich nichts konnte. Es kann passieren, dass zwei Mädchen, die selbe Idee haben, aber sie hätte auch etwas improvisieren können. Und eigentlich war Isabel auch besser... -Witzig war noch Amelie, die nach dem Schimpansenkuss selbst zum Affen mutierte und wieder ihre Tier-Immitation vorführete. Offenbar gelang ihr dies so überzeugend, dass sie den Schimpansen provozierte... Wäre ja interessant zu wissen, was sie ihm in "Äffisch" so erzählt hatte, dass er sich gleich so aufplusterte...

Im Gegensatz zum letzten Shooting gefiel mir dieses mit der Fotographin Ellen von Unwerth, welche berühmt für Ihre Moment-Aufnahmen ist. Somit gab es beim Shooting auch so richtig Action und kein reines Gepose. Wie in jeder Staffel musste es natürlich auch in dieser ein sexy Shooting mit einem Mann geben, was bei diversen Mädchen auch diesmal zu Gewissensbissen führte...  Was tut man, wenn man einen Freund zu Hause hat? Einige zierten sich einfach. Viel origineller waren da Joana und Anna Lena, die es sich zum Spass machten, das arme Männermodel auszuschliessen, was zu einigen aufregenden Fotos führte. -Rebecca hatte natürlich keine Berührungsängste und trug, wie war es auch anders zu erwarten, von Anna Lena wieder einmal auf's Schärfste kritisiert, das "schönste Outfit". Und natürlich war sie superhübsch und sexy. Das Männermodel und sie hatten so viel Spass, dass Marie Luise doch ziemlich ausgeschlossen wurde. Bewundernswert, dass sie es ohne Lästereien über Rebecca einfach hin nahm. Es ist seltsam fremd für mich, dass ein Mädchen einfach akzeptiert, dass sie so etwas einfach nicht drauf hat. Was dann aber wirklich überraschend war: Auf dem Foto machte Marie-Luise dann schliesslich fast die bessere Figur als Rebecca... Ein unglaublich schöner Blick, wow... 
Hey, ist es jemandem aufgefallen? Heidi Klum trug bei den Interview-Szenen einen langen Federohrring von Owlita. In meinem Post "Graced with feathers" hatte ich diese Ohrringe schon einmal erwähnt. Damals meinte ich, dass sie mir einfach ein bisschen zu gross seien, ich aber nicht garantieren könne, dass ich meine Meinung nicht wieder ändern würde. Und als ich diesen Ohrring nun bei Heidi sah... Hmmmm... Wenn man nur einen einzigen mit offenen Haaren trägt, sieht es doch eigentlich richtig chic aus, oder?

Dann gab es ein zweites Umstyling. Ein Mal hätte ja nicht gereicht. Diesmal war es Paulina, die die Super-Show hinlegte. Ich regte mich fürchterlich auf, wie dämlich sie sich benahm. Dass eine Joana ihre Haare nicht wirklich gerne zum Bob mit Pony schneiden lassen wollte, konnte ich noch nachvollziehen, aber eine Paulina, die wirklich keine schönen Harre vorweisen kann, KONNTE nur profitieren. Und seien wir ehrlich, eigentlich sah sie auch nachher gleich zerrupft aus. Dafür war der Hairstaylist stinkesauer und extrem beleidigt... Hehe, dieses Haare-Lassen sorft einfach IMMER für Ärger, darum machen sie es auch immer wieder gerne.

...Genau so, wie dieses Grüppchen-Bilden mit Kandidatinnen, die einander nicht ausstehen können. So konnte es ja nur Zickenkrieg geben, wenn Rebecca Anna Lena und Tahnee beibringen sollte, wie man sich sexy bewegt. Der reinste Kindergarten, wie blöd sich die beiden anstellten und das mit voller Absicht, nur um Rebecca zu quälen. Ganz starke Leistung, echt. Ich hätte den beiden eine knallen können so dämlich und kindisch war das. Wann verstehen die endlich, dass Rebecca ist, wie sie ist und auch Erfolg damit hat. Sie ist schön, sie ist sexy und sie kann sich präsentieren. Gegen so ein Mädchen kann man nicht ankämpfen, man kann sie nur bewundern. Sie ist wie gemacht für diese Welt, weil es ihr Spass macht und sie alles mit so einer Leichtigkeit nimmt. - Tahnee hätte übrigens lieber mit Rebecca geübt, denn sie war nicht besonders gut bei ihrer Performance danach.
Die Gruppe mit Amelie und Marie-Luise war lustig. Marie-Luise musste verschiedene Tanzstile vorführen. Die jeweilige Musik hörte nur sie mit einem I-pod. Sie ist einfach so süss! Aber sie kann sich beim besten Willen einfach nicht bewegen, das arme Ding...

Der Entscheidungswalk war diesmal wunderschön. Zauberhafte Kleider in Rosa und Weiss, eine Windmaschine und künstlicher Regen... Wow... Da alle Kleider ungefähr gleich aussahen, konnte Rebecca diesmal kein "Schöneres" tragen, dafür gab es Terror, weil sie unter sich aussmachen mussten, in welcher Reihenfolge sie auf den Laufsteg gingen. Und wie jeder weiss, wird eine Show jeweils vom einem Liebling des Designers eröffnet und geschlossen... Lasst doch einfach Rebecca und Amelie, hätte ich am liebschten geschriehen. Akzeptiert es doch einfach, mein Gott! - Aber nein, so konnte es ja nicht gehen. Ehrlich gesagt, weiss ich nicht mal mehr, wer dann die beiden waren, so wenig hatten sie mich beeindruckt. - Rebecca war wie immer bezaubernd  schön und kraftvoll, Amelie war diesmal leider keine Favoritin weil ihre Head-Banging-Einlagen absolut nicht zum magischen Thema passten. Schade... Die Überraschung bot diesmal Jana, sonst eher unscheinbares Mittelmass, lief wie eine Göttin, wie ein Victoria's Secret Angel... Wow...

Diesmal hatte die Jury viel zu loben, aber ein paar der Kandidatinnen kriegten dennoch ihr Fett weg, allen voran Sarah... Aua... Gar nicht gut... Aber ehrlich gesagt, hoffe ich wirklich, dass sie bald einmal gehen muss. Sie ist kein Model.
Amelie kriegte Lob für ihr entzückendes Foto, eines der Süssesten, wie Heidi meinte.-  Rebecca kriegte Beifall für ihre Leistungen diese Woche. Seht sie euch nur an, wie sie lacht. Ihr Lachen ist einfach Gold wert. Allerdings gab ihr die Jury den guten Rat, nicht nachzulassen, mit auf den Weg...-Gehen musste diesmal Franzsiska... Meiner Meinung nach eine richtige Entscheidung, da sie kein Model ist und nie eins geworden wäre. Allerdings waren einige andere Mädchen, wie Amelie anderer Meinung: Sarah hätte gehen sollen... Wird sich Amelie nun doch in den Zickenkrieg einmischen... Schade?

by Charlene Lynch


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...