Montag, 21. November 2011

3D street painting by Leon Keer

Vor ein paar Tagen blätterte ich frühmorgens wieder einmal in der 20 Minuten als mein Blick an folgendem Bild hängen blieb:
A few days ago, it was early in the morning, I was reading the 20 Minuten when I suddenly stopped to look at this picture:

Ich dachte nur:Wow! Solche Kustwerke lösen in mir nicht nur Begeisterung, sonder auch immer eine Art Ehrfurcht aus. Fantasie ist etwas Wunderschönes, aber man muss auch fähig sein, seiner Kreativität eine Form zu geben. Manchmal male ich in Gedanken sensationelle Bilder, aber irgendwie gelingt es mir nie, meine Vorstellung durch die Hände auf eine Leinwand fliessen zu lassen. Was in meinem Kopf noch so beeindruckend aussah, sieht auf Papier gebannt plötzlich total doof aus. Da lass ich es lieber gleich sein. Es ist aber dafür umso schöner, jemandem zu zusehen, der Fantasie in Realität verwandeln kann, wie meine Schwester Charlene. Als sie 2007 zum Geburtstag unserer Mama ein Bild von Salman Khan gemalt hat, sass ich zum Teil neben ihr und schaute zu. Das war herrlich. Zu Beginn malt Charlene immer mit einem Pinsel, aber wenn sie dann richtig drin ist, malt sie mit den Fingern weiter. Damit sie schneller arbeiten konnte, habe ich nach jeder Schicht das Bild trocken geföhnt.
Wie muss es wohl für Leon Keer sein, wenn er so ein gewaltiges Bild auf eine Strasse malt? Seht euch nur an wie das Ganze von Nahem aussieht. Er muss über eine gigantische Vorstellungskraft verfügen. Dieses Bild entstand überigens für das Chalk Festival in Florida. Unterstützung beim Malen der berühmten chinesischen Terrakotta Armee bekam Leon Keer von Ruben Poncia, Remko van Schaik und Peter Westerink.
I just thought. Wow! Such an artwork fills me not only with excitemet but also with a kind of reverence. Fantasy is wonderful but you also need the ability to give your creativity a form. Sometimes I create the most beautiful pictures in my head but somehow I doesn't manage to let my imagination flow on a cavas through my hands.What looked so great in my mind, suddenly looks quite stupid banned on paper. That's why I leave it to those who can dot it better. I love to watch someone turning fantasy into reality the way my sister Charlene does it. When she was painting a picture of Salman Khan for our Mum's birthday in 2007, I sometimes sat beside her to watch her work. That was beautiful. Charlene always starts painting with a brush but when she's really into it she switches to continue with her fingers. I used to dry the paint coatings to help Charlene work faster.
How does it feel for Leon Keer to paint such a huge picture on a street? Take a close look. He must call a gigantic imagination his own. This painting has been created during the Chalk festival in Florida. Leon Keer got the support of Ruben Poncia, Remko van Schaik and Peter Westernik to paint the famous chinese Terracotta Army.

by Désirée Lynch

Kommentare:

  1. wow, vom "falschen" Punkt aus betrachtet, sieht es wirklich komisch aus... aber wenn man dann am richtigen Winkel steht... unglaublich ! als würden dort riesige LEGO-Figuren stehen !

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hat mich auch so beeindruckt. Ich könnte nie so plastisch denken, das braucht schon eine unglaubliche Vorstellungskraft und gute Kenntnisse in Geometrie ist sicher auch von Vorteil. It's amazing!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...