Dienstag, 13. September 2011

What the cuff..!

Samstag waren Mama und ich unter anderem auch im "Orell Füssli", einem grossen Buchladen in Winterthur. Er ist am Ende der Marktgasse und somit immer unsere letzte Shopping-Station, wo wir den Rest des Geldes auf den Kopf hauen. Meine Buch-Errungenschaften zeige ich euch in einem anderen Post. Hier geht es erst mal um etwas ganz anderes.
In der 3. Etage sind immer die Restposten. Büchermässig findet man da selten was, vor allem auch, weil es nicht sehr angenehm zu suchen ist. Die Bücher liegen dort wild durcheinander auf den Tischen. Weil mich das nicht so anzog, schaute ich mir lieber den Krimskrams-Tisch an. Dort findet man allerlei Skuriles zum kleinsten Preis.
Unter anderem standen da mehrer kleine weisse Pappschachteln, auf welchen  "Dinner fo two" zu lesen war. Neugierig, wie ich nunmal bin, öffnete ich die erste Schachtel und stiess auf Hemdbündchen... Ich fragte mich nicht eine Sekunde, wofür das gut sein sollte. Für mich war klar, dass es sich dabei um Accessoires handeln musste. Man konnte sie zum Beispiel unter einen Pullover ziehen, um vorzutäuschen, ein Hemd zu tragen. Die MUSSTE ich haben! Ich schnappte mir weisse, hellgrüne und dunkelgraue. Jedes Paar für nur CHF 3.- statt CHF 29.90. Wie cool!
Als ich sie dann draussen anprobieren wollte, bemerkte ich, wie eng sie geschnitten waren. Mir passten sie gerade mal so. Und ich habe, ebenso wie Désirée, ausgesprochen schmale Handgelenke. Dann fiel mein Blick auf eine Beschriftung im Innern der Schachtel... Serviettenringe... Darauf wäre ich im Leben nicht gekommen! xD Aber für mich ist und bleibt es einfach ein aussergewöhnlicher Armschmuck... =)


On Saturday, I was in "Orell Füssli", a large bookstore in Winterthur, together with Mama. He's at the end of the Marktgasse and so it's always the last shopping-stop, where we splash out the rest of our money. My book-achievements, I will show you in another post. The matter of this post is something else.
On the third floor, there's remaining stock. When you look for books, you won't have a lot of luck, because it's hard to search trough the piles of books. Because that wasn't attractive to me, I prefered to take a look at the bits and bobs-tables. There you can find lots of strange things...
Among other things, there were a few small white paperboxes with the inscription "Dinner for two". Curious as I am, I had to open one of them and found a pair of cuffs... For me, there was no question, what this has to be: really cool accessoires. You can wear them under a pollover. So it looks like you were wearing a shirt. I HAD to buy them! I took the white, the green and the dark grey ones. Each pair for just CHF 3.- instead of CHF 29.90. Amazing!
When I'd left the store, I had to triy them. And then I realized that they were very small. They fitted me perfectly, but like Désirée, I have very delicate wrists. I discovered a inscription in the inner of the box... Napkin rings... Oh my goodness! Hahaha! xD But for me, they stay the eye-catching arm decoration... =)

by Charlene Lynch

Kommentare:

  1. ach naja, als Accessoire sind sie auch sehr cool. Serviettenringe, darauf wäre ich ja auch nie gekommen :D

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha, ich dreh ab! Ihr seid verrückt! :D Aber sieht cool aus! lg Mary

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh, Jessi, dann bin ich ja froh ^^ Ich dachte echt schon, ich hätte eins an der Waffel, weil ich die Serviettenringe als solche nicht erkannt habe... =P
    @Mary: Danke dir! We know it...^^ hehe

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, du bist halt auch ein bisschen crazy =)Danke ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...