Freitag, 16. September 2011

No, I'm not a zebra-crossing

Hier möchte ich euch eins meiner selbst genähten Kleider zeigen. Den Stoff habe ich in der Brockenstube gefunden und einfach mal gekauft, weil ich sicher war, dass ich irgendwann was damit anfangen könnte. Schon bald beschloss ich, aus disem Tricot-Stoff ein figurbetontes Kleid zu nähen, was natürlich ratz-fatz ging, da es sich ja beinahe von selbst anpasste. 
Der Schriftzug kam übrigens erst etwas später dazu. Ihr dürft drei Mal raten warum. Als ich das Kleid zum 1. Mal trug, kriegte ich so viele dumme Sprüche zu hören, die Vergleiche mit Zebra-Streifen enthielten... Somit wollte ich diese Frage gleich direkt auf dem Kleid beantworten. 
Ich mag dieses Kleid. Gelb ist eine meiner Lieblingsfarben und es ist ein ziemlicher Blickfang. Ausserdem ist der Stoff herrlich anschmiegsam und somit perfekt, um tanzen zu gehen.

Today I want to show you one of my self-made dresses. I've found this fabric in the second hand and chunk shop and bought it without having an idea. But soon I decided to sew a slim dress out of this tricot. That was really easy because it adjusted itself.
The writing wasn't there from the beginning. I think you know why. When I wore it for the first time, people cracked lots of silly comments about zebra-crossings. So I wrote down the answer on my dress.
I like this dress a lot. I love yellow, it's one of my favorite colours and a real eye-cather. And in addition, it's perfect for going out and dancing, because this fabric is super-soft and comfortable.


by Charlene Lynch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...