Sonntag, 25. September 2011

Miss Schweiz Wahl 2011

Alina Buchschacher, Miss Schweiz 2011
Seit gestern Abend steht nun fest, wer sich für ein Jahr "Schönste Schweizerin" nennen darf. Leider ist es nicht Julia Flückiger, meine persönliche Favoritin, sondern Alina Buchschacher aus Bern. Allerdings muss ich sagen, dass ich mit dieser Wahl auch ganz gut leben kann. Die letzten Jahre war es nämlich immer so, dass ich irgendwie nicht nachvollziehen konnte, warum gerade "dieses Mädchen" die Krone errungen hatte. Bei Alina kann ich es sehen.
Die 20-jährige Handelsschülerin mit dem zauberhaften Lächeln ist eine würdige Miss Schweiz. Auch wenn sie mit ihren 1.71 m keine Modelgrösse besitzt, wird sie die diversen Model- und Repräsentations-Jobs für Nivea, Vögele-Shoes, Jelmoli etc. mit Sicherheit bravurös meistern, da sie einfach unglaublich fotogen ist. Zudem hat sie diese süsse, mädchenfafte Ausstrahlung, mit der sich sicher eine Menge junger Frauen identifizieren können. Ob sie damit auch an der Miss Universe-Wahl punkten kann, sei dahin gestellt. Ich persönlich hätte Julia Flückiger, welche sich immerhin Vize-Miss Schweiz 2011 nennen darf, bessere Chancen ausgerechnet, da sie doch schon etwas reifer und weiblicher wirkt und definitiv den Glamour-Faktor hat, den nicht jedes Mädchen sein eigen nennen darf.

Julia Flückiger, Vize-Miss Schweiz 2011
 Die Wahl fand gestern Abend im Centro Exposizioni in Lugano statt. Durch die Show führte Matteo Pellis mit der zauberhaften Xenia Tchoumitcheva als Co-Moderatorin. Xenia, welche 2006 selbst an der Miss Schweiz-Wahl teilnahm und isch damals mit dem 2. Platz begnügen musste, was meiner Meinung nach nicht nachvollziehbar war, konnte sich wahrscheinlich gut vorstellen, was in den 12 Kandidatinnen vorging. Ob sie es ihnen durch ihre sexy Tanzeinlage im roten Kleid leichter machte, sei dahin gestellt. Es ist wahrscheinlich nicht sehr leicht, neben dieser wunderschönen, sexy Frau zu bestehen... Ein Blickfang war sie auf jeden Fall... Dieses Sex-appeal, wow!
Die Show selbst war eher etwas peinlich. Alles war dabei: eine seltsameFragerunde, in welcher die drei letzten Kandidatinnen einen Mr. X erkennen mussten, diverse Versprecher vom deutschen Übersetzer Sven Epiney (einige Namens-Patzer und... kennt irgendjemand "Dominikanien"?) sowie falsch eingeblendete Nummern. Aber irgendwie gehört das wohl einfach dazu. Lustig war's auf jeden Fall. Nur die musikalische Jazz-Einlage von Raphael Gualazzi komentierte mein Freund, der sich mit mir netterweise die Wahl anschaute so: "Kennst du diese kribbelnde Gefühl, wenn die Füsse eingeschlafen sind? Ich hab es gerade im Kopf...". Und er hatte recht...
Super-Bloggerin Kristian Bazan wurde übrigens zur Miss Photogenic gewählt. Absolut zurecht, wie ich finde...
Ich bin noch immer etwas traurig, dass Julia Flückiger nicht gewonnen hat, aber ich wünsche Alina Buchschacher ganz viel Erfolg und Spass in ihrem Amtsjahr...

Xenia Tchoumitcheva - Wer hat da noch eine Chance?

Die Entscheidung steht fest...

Kirsten Cook, Miss Schweiz 2010 und Xenia Tchoumitcheva

Matteo Pellis mit der Top 3: Alina Buchschacher, Julia Flückiger und Ashley Balmer.
by Charlene Lynch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...