Dienstag, 3. Mai 2011

The song

Today, when I was sitting in the train on my way back to Schaffhausen, I suddenly heard a beautiful, dark melody. It sounded like an old, sad song of the Native Americans played on a wooden flute. I listened spellbound to these tunes, wandering where they were coming from. Such a magical moment, I was very touched. Tunes of this almost forgotten people move me the same way as irish songs played on uilleann pipes. I love this deep but still hopeful melancholy of those folksongs. The train stopped and so did the song. Where did it go? Now I speculate that this mysterious tunes must have been some ordinary train noises. But why do I still hear this song in my head?

Heute, als ich im Zug sass, auf meinem Weg zurück nach Schaffhausen, da hörte ich auf einmal eine wunderschöne, dunkle Melodie. Es klang wie ein altes, trauriges Indianer- Lied, gespielt auf einer Holzflöte. Hingerissen lauschte ich diesen Klängen, wunderte mich woher sie wohl kommen mochten. Was für ein magischer Moment, ich war sehr berührt. Lieder dieses beinahe schon vergessenen Volkes bewegen mich auf die gleiche Art und Weise wie sonst nur Irish songs, die auf dem irischen Dudelsack gespielt werden. Ich liebe diese tiefe und dennoch hoffnungsvolle Melancholie dieser Volkslieder. Der Zug hielt an und mit ihm dieses Lied. Wohin ging es nur? Jetzt vermute ich, dass es sich bei diesen mysteriösen Klängen lediglich um gewöhnliche Zuggeräusche gehandelt hat. Aber warum habe ich dann dieses Lied immer noch im Ohr?
by Désirée Lynch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...