Sonntag, 24. April 2011

Fever ray - The Wolf (Red Riding Hood - Soundtrack)

All of you who have seen "Red Riding Hood" will remember the amazing but strange dance scene. I think the magic of this scene and the atmosphere is the soundtrack. "Red Riding Hood" has a brilliant soundtrack matching perfectly the gothic character of the movie. And the most "ear-catching" song is the one in the dance scene: "The wolf" by "Fever ray"
I've never heard something similar befor... It's perfect for this situation. All of the people are drunk and euphoric, in a sexual mood. The celebration is a little bit heathen with the masks and the whole behaviour of the village-people.  For one night everything's possible and allowed...
The music is very primordial with the drums, the horns, the breathless vocals and the swaying melody. When you hear it, you start to sway automaticaly. It's hypnotizing... But it's not beautiful... Some parts are noisy and chaotic like in a nightmare. You suspect something horrible could happen. It has to follow a scene like this... The wolf-attack...
"Fever ray" is the band of the Swedish electronic artist Karin Dreijer Andersson. She composed this song for the "Red Riding Hood"-soundtrack. I'm sold on such a big musical talent... It's amazing how she implemented this atmosphere into music... Great job!

Alle von euch, die "Red Riding Hood" gesehen haben, werden sich an die grossartige, aber seltsame Tanz-Szene erinnern. Ich denke, die Magie dieser Szene und dieser Atmosphäre ist auf die Musik zurück zu führen. "Red Riding Hood" hat einen brillianten Soundtrack, derperfekt zum Gothic-Charakter des Films passt.Und das auffälligste Stück ist das von der Tanzszene: "The wolf" by "Fever ray".
Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gehört... Es ist perfekt für diese Situation. Die ganzen Leute sind betrunken, euphorisch und in sexueller Stimmung . Die Feier wirkt etwas Heidnisch mit den ganzen Masken und dem Verhalten der Dorfbewohner. Für eine Nacht scheint alles möglich und alles erlaubt...
Die Musik ist sehr ursprünglich mit den Trommeln, den Hörnen, der atemlosen Stimme und der wiegenden Melodie. Wenn man das hört, beginnt man sich automatisch auch zu wiegen. Es hat etwas Hypnotisierendes... Aber es ist nicht schön, also nicht wirklich... Einige Stellen sind chaotisch und eher Lärm als Musik, fast etwas unangenehm, wie in einem Albtraum. Man erwartet, dass etwas Schreckliches passiert. Es MUSS etwas Furchtbares folgen... Wie eben die Wolf-Attacke...
"Fever ray" ist die Band der schwedischen Electro-Künstlerin Karin Dreijer Andersson. Sie hat dieses Stück für den "Red Riding Hood"-Soundtrack kompomoniert. Ich bin begeistert von so viel musikalischem Talent. Es ist grossartig, wie sie die Stimmung eingefangen und musikalisch umgesetzt hat... Grossarige Arbeit!

by Charlene Lynch

1 Kommentar:

  1. Hi, Ihr müsst Euch unbedingt bei "Das Supertalent" anmelden!!! Ihr seid ein Traumduo mit viel Humor... Sage nur HotnCold... Würde mich freuen Euch da wieder zu sehen... Liebe Grüße... Uli aus Düsseldorf :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...